Germersheimer Wirtschafts- und Leistungsgemeinschaft zufrieden
Birgit Janson bleibt Vorsitzende

Die Einkaufssonntage im Jahr 2017 wurden gut angenommen. Die GWL ist zufrieden.
  • Die Einkaufssonntage im Jahr 2017 wurden gut angenommen. Die GWL ist zufrieden.
  • Foto: Lutz
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Zufriedene Gesichter, eine kurze Versammlung und gute Geschäfte: Die Germersheimer Wirtschafts- und Leistungsgemeinschaft (GWL) ist zufrieden. Und offensichtlich sind die Vereinsmitglieder auch zufrieden mit ihrem Vorstand. Birgit Janson bleibt Vorsitzende, Sylvia Boehm ihre Stellvertreterin.

Die drei verkaufsoffenen Sonntage 2017 seien gut gewesen, der Wettergott habe es mit den Gewerbentreibenden in der Festungsstadt gut gemeint. „Die verkaufsoffenen Sonntage sind durch unsere Straßenmusik aufgewertet und werden gut angenommen, sind aber auch vom Wetter abhängig“, sagte Birgit Janson am Donnerstagabend. Die Besucherresonanz sei hervorragend, auch auswärtige Besucher kämen gerne zum Einkaufen.

GWL unterstützt viele Veranstaltungen

Weniger schön gewesen sei, dass wieder zwei Weihnachtsbäume gestohlen wurden. Seit Jahren sponsort die GWL Weihnachtsbäume, die von den Kinder der Kindertagesstätten in Germersheim geschmückt werden. Sie sollen die Einkaufsstraßen in der Festungsstadt aufwerten. Zwei Bäume haben den Passanten offensichtlich besonders gut gefallen, sie wurden gestohlen. „Ich bin es leid“, sagte Birgit Janson am Donnerstag, denn der Baum vor ihrer Goldschmiede wurde bereits zum zweiten Mal gestohlen. Und letztendlich seien die Kinder immer sehr traurig, wenn die Bäume verschwinden. Die weiteren Aktionen der GWL sind bekannt. Die GWL sponsort Weihnachtsmann und Backstube auf dem Weihnachtsmann, sie bezuschusst die Weihnachtsbeleuchtung. Die Gewerbetreibenden finanzieren die Sommertagsbrezeln, bezuschussen die MS-Karlsruhe für das Kinderfest, sponsoren den Kultursommer und den Fasnachtsumzug. Seit Jahren wird auch der „Absacker“ im Alten Kino an der Kultur- und Museumsnacht von der GWL unterstützt.

Digitalisierung beschäftigt den Einzelhandel

Des Weiteren, so Janson, sei manstark mit der Digitalisierung und dem Thema „Handel im Wandel“ beschäftigt. Ideen zu einem gemeinsamen Online-Portal würden aber noch in den Kinderschuhen stecken.
Kathrin Schmidt lies in ihrem Kassenbericht wissen, dass ein Überschuss erzielt wurde von rund 4456 Euro. Im letzten Jahr habe man kräftig in die Homepage investiert. Da die Mitgliederzahlen auf 76 Mitglieder gesunken sind, seien die Einnahmen ebenfalls gesunken. Thomas Beihofer und Markus Gegg attestierten eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung wurde erteilt.
Bei den Neuwahlen ergab sich nur eine Änderung. Vorsitzende bleibt Birgit Janson, Sylvia Boehm ihre Stellvertreterin. Kathrin Schmidt wurde als Kassiererin bestätigt, Ralf Winter bleibt Schriftführer. Gisbert Barz stand nach vielen Jahren nicht mehr als Beisitzer zur Verfügung aus Altersgründen. Janson dankte dem scheidenden Barz, der verschiedene Ämter innehatte innerhalb der GWL.
Zu Beisitzern wurden Heinz Sachs, Michael Keller, Martin Dehof und Christian Reuter bestellt. Markus Gegg und Thomas Beihofer erklärten sich wieder bereit, die Kasse zu prüfen. Durch die Wahl führte Wahlleiter Martin Dehof. Einziges Manko: Die Besucherzahlen der Hauptversammlung sind schlecht. Neben dem aktiven Vorstand fanden nur wenige Mitglieder den Weg ins Stadtgartenrestaurant.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen