Turnerschaft Germersheim - Abteilung Volleyball
Landesliga-Teams weiter auf Titelkurs

Jubel bei den Damen 1 über die Tabellenführung (Foto: Christin Seith)
3Bilder
  • Jubel bei den Damen 1 über die Tabellenführung (Foto: Christin Seith)
  • hochgeladen von Alexander Zinser

Beide Landesliga-Teams sind weiterhin als Tabellenführer auf Kurs Richtung Meisterschaft. Während die Herren 1 einen Punkt Vorsprung einbüßten, haben die Damen 1 die Tabellenführung zurückerobert. Beide Teams steuern auf einen spannenden Titelkampf am letzten Spieltag zu.

Knappe Niederlage im Derby

Mehr Ballpunkte gewonnen und trotzdem verloren - das gibt es nicht allzu oft im Volleyballsport. Germersheims Landesliga-Volleyballer haben am Samstag genau dies erlebt. Mit 2:3 (25:27, 20:25, 25:11, 25:19, 13:15) musste sich das Team im Derby der SG Speyer/Haßloch/Heiligenstein geschlagen geben.

Die Gastgeber zeigten von Beginn an, dass sie das Match gewinnen wollten. Mit 4 ehemaligen Regionalligaspielern unterstrichen sie das auch personell. Germersheim ließ sich von den guten Aufschlägen und druckvollen Angriffen beeindrucken und lag fast den ganzen Satz über immer im Rückstand. Nur beim 13:12 und kurz vor Satzende führten die Gäste, konnten aber die eigenen Chancen nicht nutzen. Sichtlich beeindruckt vom Siegeswillen der Gäste lief auch der zweite Satz nicht nach Plan. Auch wenn man immer wieder Rückstände aufholen konnte, nutzten die SG danach immer wieder Schwächephasen im Germersheimer Defensivverbund. Vor allem in der Annahme zeigten sich immer wieder Probleme. Insgesamt war das Team zwei Sätze lang zu inaktiv und leistete sich zu viele Eigenfehler. Vor dem 3. Satz muss dann wohl ein Ruck durchs Team gegangen sein. Deutlich agiler und motivierter startete die Mannschaft in die Aufholjagd. Vor allem im Block war nun eine fast unüberwindbare Mauer vorhanden. Die Gastgeber ließen sich dadurch aus ihrem Angriffskonzept bringen und schwächelten nun auch in der Annahme zunehmend. Germersheim zog unaufhaltsam davon und erlaubte den Gastgebern durch den ein oder anderen unnötigen Fehler noch eine zweistellige Punktzahl. Der deutliche Satzgewinn sorgte für noch mehr Motivation, so dass sich bis zur Satzmitte ein gutes Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Germersheim steigerte sich zur rechten Zeit und konnte sich in den Tie-Break retten. Beide Teams wollten nun den Sieg. Die SG führte fast den kompletten Satz während die Gäste erst beim 13:13 den Ausgleich herstellen konnten. Ein Aufschlagfehler und ein Angriffspunkt der SG besiegelten dann aber die knappe Niederlage. Trotzdem bleibt das Team weiterhin Tabellenführer. Verfolger SG Kaiserslautern/Enkenbach konnte in Etzbach beim 3:2-Erfolg nur einen Punkt aufholen. Es deutet also alles weiterhin auf ein entscheidendes direktes Titelduell am letzten Spieltag hin.

Tabellenführung zurückerobert

Mit einem souveränen 3:0-Erfolg (25:21, 25:22, 25:20) bei der SG Worms/Hochheim haben sich die Germersheimer Landesliga-Volleyballerinnen die Tabellenführung zurückerobert und sind damit weiter auf Titelkurs.

Insgesamt fand das Team von Trainerin Karin Träber in allen drei Sätzen zu Beginn jeweils schwer ins Spiel. Man präsentierte sich zu hektisch, vielleicht auch weil man unbedingt drei Punkte einfahren wollte. Im zunehmenden Verlauf konnte die Mannschaft sich vor allem in der Annahme stabilisieren und auch in der Feldabwehr zunehmend mehr und mehr Bälle noch rauskratzen. Neben diversen erfolgreichen Aufschlagserien war dann auch ein cleveres Angriffsspiel für den Erfolg ausschlaggebend. So schaffte es das Team mit zunehmender Spieldauer immer besser sich auf die großen Blockspielerinnen der Gastgeberinnen einzustellen und im Angriff zu punkten. Mit drei Punkten im Gepäck geht das Team nun als Spitzenreiter in die vierwöchige Pause bevor die letzten beiden Spieltage die Titelentscheidung bringen werden. Aktuell deutet alles auf eine Entscheidung im direkten Duell gegen den TSV Speyer am letzen Spieltag hin. Für Spannung im Endspurt ist also gesorgt.

Weitere Spiele:

SG Südpfalz II - Damen 2 3:0
VC Hainfeld - Herren 2 1:3

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen