83 Wohnheimplätze werden modernisiert
Studentenwohnheim wird saniert

Bei der Übergabe des Förderbescheides durch die ISB.
  • Bei der Übergabe des Förderbescheides durch die ISB.
  • Foto: ISB
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Das Land Rheinland-Pfalz fördert über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Modernisierung von 83 Wohnheimplätzen für Germersheimer Studierende. In insgesamt drei Gebäuden werden die Heizungen, Fenster, Dachdämmungen, der Brandschutz und die sanitären Anlagen auf den neuesten Stand gebracht. ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link überreichte einen Förderbescheid über 1,2 Millionen Euro ISB-Darlehen und einen Tilgungszuschuss von 0,2 Millionen Euro an den Geschäftsführer des Studierendenwerks Vorderpfalz, Andreas Schülke.

Als Vertreter des Landkreises Germersheim nahm der Erste Beigeordnete Christoph Buttweiler an der Übergabe des Förderbescheides teil: „Der Universitätsstandort Germersheim ist von größter Bedeutung für die Bildungslandschaft und somit auch für die gesamte Entwicklung unseres Kreises. Daher freut es mich sehr, dass seine Attraktivität weiterentwickelt wird, damit sich Studierende hier auch weiterhin willkommen fühlen.“   Auch der Bürgermeister der Stadt Germersheim, Marcus Schaile, begrüßte die Modernisierung der Wohneinheiten, deren Miete lediglich 6,40 Euro pro Quadratmeter betragen wird: „Ich freue mich, dass wir unseren   Studierenden dank dieser Förderung modernen Wohnraum zur Verfügung stellen können. Mit den hier geförderten Wohneinheiten gewinnt der Studienstandort Germersheim wieder ein Stück mehr an Attraktivität für   Studierende aus aller Welt.“ „Der Förderbescheid versetzt uns in die Lage, wertvollen Wohnraum für Studierende zu erhalten und auf einen modernen Stand zu bringen“, sagte Andreas Schülke – der Geschäftsführer des Studierendenwerks Vorderpfalz und Eigner des Wohnheims.  ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen