Spektakel im Germersheimer Rhein
Arbeiten in Germersheim haben begonnen zur Bergung einer Lokomotive von 1852

3Bilder
(Foto: SWR)

Germersheim. Im  Rhein bei Germersheim haben die Arbeiten zur Bergung der ältesten Lokomotive Deutschlands begonnen. Die Lok aus Karlsruhe war im Jahr 1852 bei einem Schiffsunglück in den Rhein gefallen und versunken.Mitglieder des Vereins "Bahnwelt" aus Darmstadt hatten die versunkene Lok im Rhein bei Germersheim geortet. Sie liegt etwa fünf Meter tief unter Schlamm und Kies begraben.

Im Oktober gibt es ein besonderes Ereignis, dann soll die Lok geborgen werden.  Deshalb hat die Flussbau-Firma OHF heute begonnen Spundwände um den vermuteten Fundort aufzustellen. Eisenbalken sind acht Meter tief in den Boden reingerammt worden, um die Strömung fernzuhalten. Außerdem will das SWR-Fernsehen sogar Webcams installieren, damit jeder zugucken kann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt