Magazin Waldemar
Anzeige

Festungsstadt Germersheim am Rhein
Kultur und Natur erleben

Im Weißenburger Tor findet man auch die Touristen-Information.
2Bilder
  • Im Weißenburger Tor findet man auch die Touristen-Information.
  • Foto: Britta Hoff/Germersheim
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Germersheim. An einem Tag erkundet man die „Germersheimer Unterwelt“ mit ihren Kasematten und Minengängen der Festung, am nächsten erlebt man Fischreiher, Kormoran, Eisvogel und andere Wildtiere an den Altrheinarmen und am dritten unternimmt man eine Radtour rund um die Festungsstadt Germersheim. Und schöne Touren direkt am Rhein oder Hauptdeich entlang haben ebenso viel zu bieten.

Germersheim, als eine Station der Europäischen Kulturroute Festungsmonumente Forte Cultura am Oberrhein, ist somit ein echter Geheimtipp. Hier erlebt man Geschichte hautnah: die imposanten Festungsbauwerke waren einst die größte bayerischen Festungsanlage außerhalb Bayerns, die der bayerische König Ludwig I. erbauen ließ. Beim Spaziergang durch die kleinen Gassen und reizvollen Winkel der Altstadt erkundet man die eindrucksvollen, gut erhaltenen Militärgebäude auf eigene Faust. Bei einer Führung erlebt man zusätzlich die „Germersheimer Unterwelt“. So lernen die Besucher die unterschiedlichen Facetten und die wechselvolle Geschichte dieser spannenden Stadt und ihrer Umgebung kennen.

Bei den Nachenfahrten in die unter Naturschutz stehenden Rheinseitenarmen erlebt man die einzigartige Natur dieser Auenlandschaft. Die Bootsführer erläutern die Flora und Fauna des unberührten Naturschutzgebietes. Diese Nachenfahrten sind ein unvergessliches Naturerlebnis für die ganze Familie.

Außerdem erlebt man die unverwechselbare Landschaft von Germersheim auf den vielen Wanderwegen und dem hervorragend ausgebauten Radwegenetz. Auf der neu konzipierten 27 Kilometer langen Radtour „Germersheimer Wasservielfalt“ rund um Germersheim erlebt man beispielsweise zahlreiche Sehenswürdigkeiten und hat viele Einkehrmöglichkeiten sowie kleine Oasen der Ruhe. Ein Ziel ist etwa das Naherholungsgebiet Sollach mit seinem Strand am Badesee. An der Liegewiese findet man einen Kiosk sowie den Biergarten des Restaurants "Schützenhaus am See". Auch am Rheinradweg, der rund vier Kilometer direkt am Rheinufer verläuft, findet man Einkehrmöglichkeiten. An der Alten Ziegelei in Sondernheim gibt es ein Café und einen Imbiss mit herrlichem Blick auf den Rhein. Am Rheinvorland in Germersheim ist am Schiffsanleger eine Aussichtsplattform, ein Spielplatz und eine große Liegewiese, die sich für einen Picknick anbietet, sowie eine Gaststätte in der Nähe.

Ganzjährig werden klassische Stadt- und Festungsführungen, Themenführungen mit der Bauersfrau, dem Steuerbeamten in Uniform oder der Hebamme Josefine angeboten. Kulinarische Stadt- und Festungsführungen mit Einkehr bei drei Germersheimer Gastronomen, Festungsweinproben, Stadt-VER-führungen mit Winzerglühwein, die beiden Führungen „Von Kirche zu Kirche“ oder „Von Tor zu Tor“, geführte Radtouren und Kutschfahrten, Kinderführungen, Gruselführungen, Laternenführungen, Führungen zur „Kunst im öffentlichen Raum“ mit Skulpturenweg und Atelierbesuch sowie Führungen durch die historische Friedhofsanlage ergänzen das Programm. rk/ps

Weitere Informationen:
Informationen im Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrum Weißenburger Tor, Paradeplatz 10, in 76726 Germersheim, telefonisch unter 07274/960-301 oder per E-Mail unter tourist-info@germersheim.eu. Infos auch online unter www.germersheim-erleben.eu.

Im Weißenburger Tor findet man auch die Touristen-Information.
Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Nominiert vom Bundesverband zur "Innovation des Jahres"
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur drei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen