Feuerwehr Frankenthal informiert
Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr

Frankenthal. Vier Einsätze binnen drei Stunden hatte die Feuerwehr Frankenthal am gestrigen Montag, 7. Januar 2019, zu bewältigen. Zunächst wurde gegen 17.54 Uhr im Bereich einer Schule im Ziegelhofweg ein Brand / eine Rauchentwicklung gemeldet. Die eintreffenden Feuerwehrkräfte fanden im Innenbereich der Turnhalle einen bereits durch den Hausmeister gelöschten Mülleimer vor. Die Räume wurden mittels Überdrucklüfter entsprechend rauchfrei geblasen. Hinsichtlich der Brandursache hat die Polizei Frankenthal ihre Ermittlungen aufgenommen.
Knapp eineinhalb Stunden später löste eine automatische Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet Am Römig in Eppstein aus. Die Nachschau durch die Feuerwehr ergab keine Ursache für die Auslösung, so dass die Anlage zurückgestellt und an den Betreiber übergeben wurde.
Noch während die Einsatzmaßnahmen im Gange waren, gab es eine Anforderung der Polizei für eine Notfalltüröffnung. 
Gegen 20.20 Uhr wurde dann durch die Leitstelle ein Kaminbrand in der Nürnberger Straße in Frankenthal gemeldet. Dort war offensichtlich der gemauerte Kamin im oberen Dachbereich verstopft und es kam zu einem sehr intensiven Kaminbrand. Über die Drehleiter wurde der Kamin - wie bei solchen Bränden üblich - von oben gekehrt. Dabei wurden der Kamin im Inneren des Hauses und vor allem die Deckendurchlässe kontinuierlich - insbesondere mit der Wärmebildkamera - auf thermische und optische Veränderungen überprüft. Zusätzlich standen entsprechende Löschmaßnahmen in Bereitschaft. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hat hier eine Ausbreitung des Kaminbrandes, bzw. ein mögliches Bersten des Kamins verhindert. Das kontinuierliche Abkühlen des Kamins wurde von einer Brandwache zusammen mit dem Schornsteinfeger noch bis 22.30 Uhr überwacht, danach wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.
Bewältigt wurden die vier Einsätze von insgesamt rund 30 Feuerwehrkräften mit 8 Fahrzeugen. Mit im Einsatz waren die Polizei Frankenthal und der Rettungsdienst. Bei dem Kaminbrand wurde der Regelrettungsdienst durch die SEG-SAN der Malteser Frankenthal aus dem Einsatzgeschehen herausgelöst. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen