Enkenbach-Alsenborn - Sport

Beiträge zur Rubrik Sport

Der Mediziner Ulrich Frankenberger empfiehlt den Golfsport aus vielerlei Gründen  Foto: Jens Vollmer

Interview mit dem Mediziner Ulrich Frankenberger
Golfen ist gesund

von Jens Vollmer Gesundheit. Er bestieg schon 6000er, absolvierte Marathonläufe und frönte dem Tennissport, doch hängengeblieben ist der Arzt Ulrich Frankenberger beim Golf. Über die Beweggründe und die zahlreichen positiven Aspekte sprach das Wochenblatt mit dem Mediziner. ???: Herr Frankenberger, der Deutsche Golfverband hat ein Plakat veröffentlicht mit neun Gründen, mehr, beziehungsweise überhaupt Golf zu spielen. Was ist aus Ihrer Sicht das Gesunde an Golf? Frankenberger: „Als Mediziner...

Eine vollbesetzte Außenterasse zum Saisonauftakt beim Oster Scramble  Foto: ps

Wahnsinnwetter zum Saisonstart
Oster-Scramble

Saisonstart. Welch ein Auftakt in die Wettspielsaison 2019. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen um die 25-Grad-Marke gingen 68 Teilnehmer an den Start des 1. offiziellen Turnieres 2019. „An einem Ostersamstag solch ein Wetter zu haben, ist schon Extraklasse. Ich kann mich an den letzten Oster Scramble erinnern, da hatte ich inklusive Pudelmütze alles an, was ich in meinem Bag finden konnte und heute musste ich Sonnencreme auftragen“, kommentiert Johannes Ruth den Saisonauftakt....

Robert Newsome

Golflehrer Robert Newsome lehrt das Golfspiel mit viel Spaß
Neue Interessenten für Golf begeistern

von Jens Vollmer Vor 1,5 Jahren kam Golflehrer Robert Newsome zum Golfclub Barbarossa. Er ist darauf spezialisiert, Anfängern und Neulingen die ersten Schritte effektiv zu vermitteln und den Spaß am Golfen vorzuleben. „Das war ein Glücksgriff unseres ehemaligen Präsidenten Hardy Müller, so dass wir nun zwei so gute Pros im Club haben“, lobt Clubsekretär Johannes Ruth. Der Golfclub Barbarossa ist gewachsen, konnte 2018 insgesamt 95 neue Mitglieder begrüßen. „Das ist ein Großteil Roberts Erfolg“,...

Einführung in den Golfsport
Schnupperkurs und Schnuppermitgliedschaft

Einsteiger. Unverbindlich reinschnuppern unter professioneller Anleitung, das ist im Golfclub Barbarossa regelmäßig möglich. Neben der Bring-A-Friend-Aktion kann ein dreistündiger Schnupperkurs für 19 Euro gebucht werden, der jeden Monat angeboten wird. Für Interessierte Gruppen werden auch gerne individuelle Termine realisiert. Auf dem Stundenplan des Schnupperkurses stehen Abschläge unter professioneller Betreuung auf der Driving Range, das Putten, eine Rundfahrt über die Anlage mit...

Eine angenehme Erfrischung für die Kursteilnehmer ist das Kneip-Becken neben Bahn 12 Foto: ps
4 Bilder

Dreitägiger Intensivkurs an einem Wochenende
Platzreife im Visier

von Jens Vollmer Kurs. Der Golf-Intensivkurs bietet drei Tage intensives Golftraining für Anfänger. Am Ende der drei Tage soll für alle Teilnehmer nach Möglichkeit die Platzreife stehen - aber Vorsicht, die Wahrscheinlichkeit, danach endgültig vom Golf-Virus befallen zu sein, ist hoch! Robert Newsome ist ein erfahrener Golflehrer, der seit 45 Jahren den Schläger schwingt. Er hat ein Auge für die Anfängerfehler und kennt viele Tricks, wie es schon bald viel besser funktionieren kann. Mit viel...

Die ersten Schlagversuche  Foto: ps
2 Bilder

Golfclub Barbarossa mit 120 Runden bundesweit an dritter Stelle
Bring-A-Friend-Aktion besonders erfolgreich

Mitgliederaktion. Um Mitglieder zu gewinnen, haben Golfclubs bundesweit an der Aktion „Bring A Friend“ teilgenommen. Clubmitglieder können dabei einen Freund, gerade auch Nicht-Golfer ohne Platzreife, aktiv mitnehmen auf eine Runde über den Golfplatz. In Mackenbach wurde dieses Angebot besonders forciert. Clubsekretär Johannes Ruth spricht bei jeder Gelegenheit Mitglieder und Interessierte darauf an. Mit Erfolg: Der GC Barbarossa hat mit 120 Runden deutschlandweit den dritten Platz errungen....

Die Familie Wolf mit Doris, Günther, Felix, Sarah und Timo

Golffaszination über drei Generationen bei Familie Wolf
Golf verbindet Generationen

von Jens Vollmer Golf ist eine der wenigen Sportarten, die man generationenübergreifend gemeinsam spielen kann, denn Golf spielt man nicht gegeneinander, sondern gegen sich selbst. So ist es durchaus auch möglich, dass Eltern mit ihren Kindern oder in den Ferien die Großeltern den Golfplatz gemeinsam beschreiten. Familie Wolf aus Mackenbach ist dafür ein gutes Beispiel. Mit dem Golf-Caddy können sie mal schnell rüber zum Golfplatz fahren, sie wohnen in unmittelbarer Nähe. Angefangen hat alles...

Präsident des Golfclubs Barbarossa e.V. Thomas Dornieden  Foto: Jens Vollmer
2 Bilder

Interview mit Thomas Dornieden, Präsident des Golfclubs Barbarossa e.V.
Eine erfreuliche Entwicklung

von Jens Vollmer ???: Herr Dornieden, wie sieht die Bilanz des neuen Clubvorstands nach einem Jahr aus? Dornieden: „Es ist mehr Arbeit als gedacht, aber wir erfreuen uns einer positiven Entwicklung. Gegen den allgemeinen Trend wächst unser Club. Bei 95 Neuanmeldungen gab es nur 60 Abmeldungen, so dass netto ein Plus von 35 neuen Mitgliedern im Jahr 2018 steht und 2019 sind auch schon wieder 30 neue Mitglieder in den ersten vier Monate hinzugekommen. Insbesondere die Jugend konnte gestärkt...

Clubmanagerin Marliese Mühlberger

Marliese Mühlberger geht in Rente
Die gute Seele des Clubs

Management. Die Geschichte des Golfclubs Barbarossa ist seit 2004 eng mit Clubmanagerin Marliese Mühlberger verbunden. 15 Jahre lang war sie keinen einzigen Tag krank, arbeitete meist sechs Tage die Woche, keine Überstunde war ihr zu viel. „Niemand hat diesen Club so gelebt wie Marliese Mühlberger“, betont Clubsekretär Johannes Ruth, der seit neun Jahren tagtäglich mit ihr Hand in Hand arbeitet - ein eingespieltes Team. Durch alle Höhen und Tiefen manövrierte sie das Schiff, im Oktober geht sie...

Präsident Thomas Dornieden, Rekordhalter James Cowan und BMW-Filial-Geschäftsführer Bernd Schwehm

James Cowan schafft 64 Schläge -10 unter Par
Ein Rekord mit Beständigkeit

Rekord. Für James Cowan, Sohn des ehemaligen Headpro, dürfte der Cup der Gastronomie 2018 für immer in Erinnerung bleiben, denn dieser Tag geht auch in die Geschichtsbücher des Vereins ein: Er schaffte mit 64 Schlägen -10 unter Par. Der Mannschaftsspieler, mittlerweile bester Handicapper des Clubs, schaffte acht Birdies und einen Eagle. Der Platzrekord der Damen (-7) hält seine Schwester Olivia Cowan, die mittlerweile als Profi um die ganze Welt reist. Die Gewinnerin bei den Damen war beim Cup...

Hannah Lübben trat mit einer siebenjährigen Stute an, die sich seit einem Jahr in ihrer Ausbildung befindet

Gelungener Saisonstart für Reiterin Hannah Lübben
Jungpferdeturnier auf dem Fröhnerhof in Mehlingen

Mehlingen. Am Wochenende fand auf dem Fröhnerhof ein Turnier für junge Dressurpferde statt. Das besondere an einem solchen Jungpferdeturnier: die Prüfungen werden ausschließlich für Pferde zwischen drei und sieben Jahren ausgeschrieben, die erste Turniererfahrungen sammeln und in einer entsprechend ruhigen Atmosphäre die für sie neue Situation kennenlernen sollen. Da die Pferde nicht gegen ältere, erfahrene Pferde antreten, lässt sich in diesen Prüfungen unter gleichaltrigen Tieren sehr gut der...

Das Wochenblatt verlost 5x 2 Karten für das nächste Heimspiel
Charakter zeigen

FCK. Das vorletzte Heimspiel der Saison hat mehr Bedeutung, als ein Blick auf die Tabelle vermuten lässt, denn die Mannschaft darf die Fans nicht mit Leistungen, wie in den letzten drei Heimspielen erlebt, in die Sommerpause gehen lassen. Das wäre fatal. Es gilt noch einmal Charakter, Laufbereitschaft und Kampfeswille zu demonstrieren und letztendlich auch ein Zeichen zu setzen für die nächste Saison, für Sponsoren, Investoren und eben die immer noch treuen Fans. jv

Hauptsponsor Harald Layenberger

VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Ehrenamt. Beim FCK-Heimspiel gegen Hansa Rostock (0:2) konnten wieder ehrenamtlich engagierte oder im sozialen Beruf arbeitende Fans nebst Begleitung das FCK-Heimspiel in der Layenberger-Loge verfolgen. Julia Schädler aus Neustadt ist schon lange Mitglied im DSCM e.V., einem Selbsthilfeverein für Menschen mit seltenen Erkrankungen. Sie ist Leiterin der Ortsgruppe Neustadt. Die Hauptaufgabe liegt darin, über die Krankheit Syringomyelie, einer Erkrankung des Rückenmarks, und Chiari Malformation,...

FCK erhält Drittliga-Lizenz unter Auflagen und Bedingungen
Bedingungserfüllung bis Ende Mai

FCK. Im Frühjahr eines jeden Jahres führt der Deutsche Fußball Bund (DFB) das Lizenzierungsverfahren für die 3. Liga für die jeweils kommende Saison durch. Nun sind den Vereinen die ersten Entscheidungen mitgeteilt worden. Der 1. FC Kaiserslautern erhält für die Saison 2019/20 die Lizenz für die 3. Liga zunächst unter Auflagen und Bedingungen. Die Bedingungen muss der FCK bis Ende Mai erfüllen, um die endgültige Spielberechtigung für die kommende Spielzeit zu erhalten. Überprüft wurden neben...

Gewinnerin Christine Schmidt (rechts) in der Layenberger Loge  Foto: Jens Vollmer

VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Ehrenamt. Beim FCK-Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht VfR Aalen (0:1) konnten wieder ehrenamtlich engagierte oder im sozialen Beruf arbeitende Fans nebst Begleitung das FCK-Heimspiel in der Layenberger-Loge verfolgen. Seit ihrem 16. Lebensjahr arbeitet Christine Schmidt, heute 38 Jahre, im Zoar Rockenhausen als Krankenpflegerin. Letzten September wechselte sie in das Westpfalzklinikum Kirchheimbolanden. Der zweite Gewinner ist leider nicht erschienen, schade um den Platz in der Loge, den...

Florian Pick im Verbandspokalspiel gegen den FK Pirmasens

Das Wochenblatt verlost 5x 2 Karten für das nächste Heimspiel
Florian Pick bleibt ein Roter Teufel

FCK. Offensivspieler Florian Pick läuft auch über den Sommer hinaus am Betzenberg auf. Der 23-Jährige verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern bis 30. Juni 2021. Der in Wittlich geborene Flügelspieler spielte bereits in der U17 und U19 für den FCK und kehrte im Sommer 2016 nach drei Jahren in der Schalker Knappenschmiede auf den Betzenberg zurück. Nach einer Leihe zum 1. FC Magdeburg in der vergangenen Saison schaffte er in der aktuellen Spielzeit den Durchbruch im Profiteam der...

Sascha Wihler, Altenpfleger in Ausbildung, und Sozial-pädagoge Manuel Heilig mit Begleiter Marcel Schmitt in der Layenberger-Loge Foto: Jens Vollmer

VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Ehrenamt. Beim FCK-Heimspiel gegen Zwickau konnten wieder zwei ehrenamtlich engagierte oder im sozialen Beruf arbeitende Fans nebst Begleitung das FCK-Heimspiel in der Layenberger-Loge verfolgen. Sascha Wihler arbeitet seit 2009 in der Altenpflege im Sophienstift in Worms, musste aber auf Grund schwerer Krankheit zwei mal die Ausbildung unterbrechen, ist aber nun dabei die Ausbildung zu beenden. Manuel Heilig ist seit 1996, als sein Opa ihn erstmals mit auf den Betzenberg nahm, glühender...

Aktion

Das Wochenblatt verlost 5x 2 Karten für das nächste FCK-Heimspiel
In der oberen Tabellenhälfte etablieren

FCK. Nach dem Derbysieg in Karlsruhe ist die Fanseele erst einmal - zumindest ein Stück weit - versöhnt. Sollte der FCK nun auch sein Heimspiel gegen den FSV Zwickau gewinnen, kann er sich in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Auch wenn der Aufstieg mittlerweile abgehackt ist, gilt es weiterhin die Mannschaft zu stabilisieren, um sie dann in der Sommerpause zusammenzuhalten, weiterzuentwickeln und nur punktuell zu verstärken. So hätte der FCK für die kommende Saison - Lizenz vorausgesetzt -...

v.l.n.r.: Udo Kapp mit Tochter Sina Renner (Altenpflegerin), Stefan Wagner vom Winterbus Speyer und Thomas Stolzin der Layenberger-Loge

VIP-Karten für Loge beim nächsten FCK-Heimspiel zu gewinnen
Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs

Ehrenamt. Beim FCK-Heimspiel gegen Halle konnten wieder zwei ehrenamtlich engagierte oder im sozialen Beruf arbeitende Fans nebst Begleitung das FCK-Heimspiel in der Layenberger-Loge verfolgen. Sina Renner aus Lustadt ist 24 Jahre alt und besucht den Betzenberg mit ihrem Vater seit sie zehn Jahre alt ist. Schon sieben Jahre arbeitet sie in der Altenpflege. 2016 hat sie ihr Examen bestanden und ist seitdem eine Pflegefachkraft mit Herz und Seele. Stefan Wagner ist leidenschaftlicher FCK-Fan seit...

Marathonläufer Andreas Hesch

„Run da house“

Gründungslauf. Am Samstag, 2. Februar, startet um 15 Uhr der „Run da house“ Gründungslauf des 42 x 42,195 Benefizteams an der Barbarossahalle in Kaiserslautern. Mit „Run da house“ soll die Gründung des Vereins gefeiert und die Barbarossahalle gerockt werden. Für musikalische Unterhaltung sorgt eine Live-Band und ein DJ, für die Kinder wird ein Animationsprogramm angeboten. ps Weitere Informationen: www.42x42Benefizteam.de

Die „Stone Archers“ freuen sich über gute Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften  Foto: ps

„Stone Archers“ aus Enkenbach-Alsenborn wieder erfolgreich
Deutsche Meisterschaften im Bogenschießen

Bogenschießen. Nach der erfolgreichen Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften im 3D Bogenschießen im Jahr 2016 konnten die Bogenschützen der „Stone Archers“ bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften in Murrhardt wieder gute Ergebnisse erzielen. Über 500 Schützen kämpften in ihren Bogenklassen auf drei sehr anspruchsvollen Parcours mit je 28 Zielen um die Plätze. Gerd Heil erreichte mit einer konstant starken Leistung an beiden Tagen in der Bogenklasse Traditioneller Recurve (TRB)...

Luca Bärzler aus Mehlingen

Saisonabschluss im Motorradtrial
Motorradakrobatik zum Nulltarif

Motorradtrial. Am Sonntag, 21. Oktober, findet in Kerzenheim der letzte Wertungslauf zur ADAC Rheinland-Pfalz Trial Meisterschaft statt. Zu diesem Lauf werden Fahrer aus dem ganzen Südwesten erwartet, im letzten Jahr waren auch viele Fahrer aus der Deutschen Meisterschaft am Start. Die jüngsten Fahrer können schon mit sechs Jahren in der Automatikklasse ihre eigenen Sektionen bewältigen. Auch wird das ein oder andere historische Motorrad zu bestaunen sein. Das Waldareal des AMC Kerzenheim hält...

Verstärkung gesucht

Alsenborn. Ob jung oder alt, Neuling oder erfahrener Spieler oder Spielerin, der SV 1919 Alsenborn sucht Leute, die Spaß am Fußball haben. Der Verein bietet Ausbildung mit Kompetenz und Empathie. Jugendleiterin Daniela Elflein-Bauer gibt gerne Auskunft zu den Trainingsterminen unter der Telefonnummer 0179 7772854 und der E-Mail-Adresse bauers-11lein@web.de. Weitere Informationen bietet auch die Internetseite www.svalsenborn.de. ps

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.