Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Deponiefläche Edesheim
Dient der Umwelt und bringt Gewinn

Auf dem ehemaligen Gelände der Deponie im Wertstoffwirtschaftszentrum Nord soll die Photovoltaikanlage installiert werden.
  • Auf dem ehemaligen Gelände der Deponie im Wertstoffwirtschaftszentrum Nord soll die Photovoltaikanlage installiert werden.
  • Foto: KV SÜW
  • hochgeladen von Thomas Klein

Landau. In seiner jüngsten Sitzung hat der Werkausschuss für den Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft beschlossen, eine Photovoltaikanlage auf dem ehemaligen Gelände der Deponie Edesheim errichten und betreiben zu lassen. Die Verpachtung des Geländes, der Bau und der Betrieb erfolgen an einen beauftragten Dritten. Im Gegenzug erhält der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft den Pachtzins und eine Gewinnbeteiligung.
„Die Photovoltaik in Form einer Freiflächenanlage bietet eine sinnvolle Nutzung der ehemaligen Deponiefläche beim Wertstoffwirtschaftszentrum Nord und ist eine positiv zu wertende Umweltmaßnahme, die darüber hinaus noch einen Gewinnbeitrag abwerfen sollte“, so Landrat Dietmar Seefeldt.
Im Zusammenhang mit der Abdeckung und Oberflächenabdichtung der ehemaligen Deponie Edesheim beim WWZ Nord wurden bereits durch das Ingenieur Büro Schirmer UT, Mainz, in Abstimmung mit der SGD Süd die Voraussetzungen zur Errichtung von Solarmodulen eingeplant. So ist die technische Möglichkeit gegeben, eine Freiflächenanlage auf dem Gelände der ehemaligen Deponie zu errichten, die Module können in der darauf abgestimmten Oberflächenabdichtung zuverlässig verankert werden.
Für die Erarbeitung der technischen und wirtschaftlichen Grundlagen der Vergabe an einen Dritten sowie Durchführung der Ausschreibung und Wertung der Angebote mit Vergabevorschlag werden bei den Unternehmen Schirmer UT, Mainz, und _teamwerk_ AG, Mannheim Angebote eingeholt. Auf Grundlage dieser Angebote soll in einer weiteren Sitzung des Werkausschusses über die Beauftragung entschieden werden.

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen