Fest an der Nikolauskapelle mit Lesung und Musik
"Tierisch heiter“ fängt die Kapellensaison an

Die Nikolauskapelle.
2Bilder

Klingenmünster. Noch klopft mancher Wanderer, der die Nikolauskapelle von innen sehen will, vergeblich an die schwere Holztür. Aber bald schon gibt es wieder regelmäßige Öffnungszeiten. Ein kleines Fest zur Saisoneröffnung spielt sich am Sonntag, 6. Mai, ab 14 Uhr rund um die Kapelle ab. Die Besucher können sich draußen niederlassen, um kulturelle und kulinarische Genüsse zu erleben. Zu Beginn spielt Norbert Heft mit seinen Blechbläsern bekannte Melodien. Das Stiftsgut Keysermühle übernimmt die Bewirtung und eine Kapellenführung wird angeboten. Ab 16 Uhr ist Hans Joachim Schatz mit der Autorenlesung „Tierisch heiter – Erlebtes und Erdachtes aus der Tierwelt“ zu Gast. Der ehemalige Grundschulrektor ist auf seinen Reisen immer wieder interessanten Tieren begegnet. Seine Erlebnisse hat der Tierfreund in seinem Buch „Gürteltier und Faultierkralle“ veröffentlicht. Im ersten Teil der Lesung schildert Schatz die kuriosen Begegnungen mit einem Humboldt-Pinguin in Chile, einem Faultier in Costa Rica und einem Klammeraffen in Mexiko. Danach liest der Edenkobener Autor aus seinem Buch „Ist das Faultier wirklich faul?“, einer heiteren, bebilderten Tiernamenkunde in Versen. Schmutzgeier, Stinktier und Vielfraß spielen dabei eine gar nicht anrüchige Rolle. Hans-Joachim Schatz ist wie seine Illustratorin Nicole Bertram Mitglied eines Vereins zum Schutz der Humboldt-Pinguine, dem der Erlös vom Buchverkauf zufließt.
Der Eintritt zur Lesung ist frei, jedoch bittet die Burg-Landeck-Stiftung die Besucher, die Renovierung und den Erhalt der spätromanischen Nikolauskapelle mit einer Spende zu unterstützen.
Vom 2. Mai bis Ende Oktober ist die Kapelle südlich des Pfalzklinikums regelmäßig für Besucher geöffnet, immer samstags, sonntags, an Feiertagen und am ersten und dritten Mittwoch im Monat jeweils von 14 bis 17 Uhr. Es besteht die Möglichkeit, die Kapelle für kirchliche Familienfeste wie Hochzeiten und Taufen zu nutzen. Auch individuelle Führungen außerhalb der Öffnungszeiten (gegen eine Spende zur Innensanierung) sind möglich. Terminabstimmung ist mit Klaus Frey, Telefon 06349 8729, oder Günter Nuss, Telefon 06349 963486 möglich. ps

 

Die Nikolauskapelle.
Der Schmutzgeier ist kein Schmutzfink – eine Illustration aus dem Buch „Ist das Faultier wirklich faul?“, das am 6. Mai präsentiert wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen