Besuch eines Spargelhofs
Für Liebhaber des edlen Gemüses

Beim Besuch des Spargelhofes Böser wird gezeigt, wie Spargel gestochen wird.
  • Beim Besuch des Spargelhofes Böser wird gezeigt, wie Spargel gestochen wird.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Vor fast 300 Jahren wurde der Spargelanbau in Bruchsal zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
Bekannt ist, dass – wie viele adelige Genießer in jener Zeit – die Bruchsaler Fürstbischöfe Liebhaber des edlen Gemüses waren.

Am Mittwoch, 6. Juni, von 10.30 bis 12 Uhr sind im Spargelhof Böser (Kurze Allee 2, 76649 Forst) Einblicke in den Anbau und die Ernte des „weißen Goldes“ möglich. Treffpunkt ist um 10.15 Uhr vor dem Spargelrestaurant.

Hautnah kann miterlebt werden, wie Spargel gestochen, weiterverarbeitet und zubereitet wird. Die Führung von Otmar Böser wird ergänzt durch Wissenswertes und Amüsantes rund um den Spargel am barocken Bruchsaler Hof. Und selbstverständlich kann die Delikatesse nach der Führung im Spargelrestaurant auch genossen werden.

Veranstalter ist die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schlösser und Gärten. Eine Anmeldung ist erforderlich beim Schloss Bruchsal, Schlosskasse, Telefon 07251 74-2661, oder per E-Mail an info@schloss-bruchsal.de tam

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.