Besoffener verletzt fünf Beamte auf dem Bruchsaler Polizeirevier
1,4 Promille: Widerstand gegen Blutentnahme

Die Trunkenheitsfahrt eines 66-Jährigen in Bruchsal endete am Sonntag in der Psychiatrie.
  • Die Trunkenheitsfahrt eines 66-Jährigen in Bruchsal endete am Sonntag in der Psychiatrie.
  • Foto: Polizei Rheinland-Pfalz
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Am Sonntag fiel den Beamten des Polizeireviers Bruchsal gegen 11 Uhr ein 66 Jahre alter Mann in der Bismarckstraße auf, der - nachdem er gerade seinen Nissan geparkt hatte - stark schwankend auf den Gehweg lief. Der Nissanfahrer wurde daraufhin einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei gelang es ihm aufgrund seiner Alkoholisierung nur langsam die erforderlichen Papiere herauszuholen.

Das Ergebnis eines vor Ort durchgeführten Atemalkoholtests ergab 1,4 Promille, weshalb der 66-Jährige mit auf das Revier genommen wurde. Der Mann war mit den folgenden Maßnahmen der Beamten nicht einverstanden und leistete erheblichen Widerstand gegen die angeordnete Blutentnahme. Hierbei wurden fünf Beamte des Polizeireviers Bruchsal leicht verletzt. Sie erlitten Schürfwunden und Kratzer. Da der 66-Jährige im Anschluss auch sich selbst verletzte, wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen