"Bruchsal neu entdecken"
Ein liebevolles Stadtporträt

Das Barockschloss kann man in Dirk Weilers Film  - wie vieles andere auch in Bruchsal - neu entdecken.
  • Das Barockschloss kann man in Dirk Weilers Film - wie vieles andere auch in Bruchsal - neu entdecken.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Es sei zugleich, so sagt der Filmemacher selbst, ein liebevolles Stadtporträt und eine moderne Dokumentation. Mehrere Jahre lang hat Dirk Weiler, der Bruchsaler Regisseur und Kameramann, gesammelt, gesichtet und gefilmt, um mit „Bruchsal neu entdecken“ einen mehr als einstündigen Streifen zur keineswegs bloß barocken Architektur- und Stadtgeschichte entstehen zu lassen.

Nicht nur von zahlreichen Experteninterviews lebt diese Arbeit, sondern vor allem von der Kraft ihrer Bilder, die die Stadt in einem besonderen Licht erscheinen lassen. „Zusammen mit der Musik, die eigens für den Film komponiert worden ist, soll sich ein Erlebnis ergeben, das den Zuschauer betrachten, mitdenken und mitfühlen lässt“, wünscht sich Weiler. Seine jüngste Arbeit setzt demgemäß die Filmreihe mit lokalem Bezug fort, die 2010 mit „Ein grauenhafter Tag liegt hinter uns“ über den Luftangriff von 1945 begonnen worden ist.

Erstmals aufgeführt wird „Bruchsal neu entdecken“ am Sonntag, 13. Mai, um 18 und 20 Uhr im Kino 2 des Cineplex Bruchsal. Karten sind erhältlich an der Kinokasse sowie online unter www.cineplex.de 

Weitere Informationen

http://brand-xfilms.de/bruchsal_neu_entdecken

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen