Bruchmühlbacher Schützen bleiben auf Erfolgskurs
Titel in greifbarer Nähe

Bruchmühlbach-Miesau. Der dritte und vorletzte Wettkampftag der Oberliga Bogen stand am Wochenende auf dem Programm. Die Bruchmühlbacher Schützen, bis dahin Tabellenführer mit leichtem Vorsprung vorm direkten Konkurrenten ESV Landau, reisten mit dem klaren Ziel an, diesen Vorsprung zu verteidigen.
Sieben Matches standen wieder auf dem Programm. Für den SV Ramsen als Tabellenschlusslicht und den SC Waidmannsheil Mainz mussten heute zwingend Siege her, geht es doch für beide um den Abstieg. Die Plätze zwei und drei waren ebenfalls noch hart umkämpft. Neben dem ESV Landau auf Platz zwei schickten sich noch der SV Mechtersheim und der BSC Worms-Pfeddersheim an, ein Wörtchen mitzureden. Und auch die Bruchmühlbacher mit drei Punkten Vorsprung auf Landau waren noch nicht sicher. Es versprach ein harter Wettkampftag zu werden.
Die Anspannung machte sich im ersten Match gleich bemerkbar. Gegen den Tabellenletzten SV Ramsen ließen die Bruchmühlbacher die ersten Punkte liegen. Es lief bis dato einfach nicht rund. Keiner im Team konnte seine Form abrufen.
Bruchmühlbach, durch die Niederlage wach gerüttelt, fing sich direkt. Niederlage und schlechtes Ergebnis wurden abgehakt, sich berappelt und voll konzentriert dem nächsten Gegner zugewendet. Mainz, Oppenheim und Katzweiler hatten keine Chance gegen die Leistung von Michael Bader, Heinz Kinder, Guido Kurz und Michael Zahm. Alle drei Matches gingen klar an die Bruchmühlbacher.
Im Anschluss an die Pause standen die letzten drei Matches des Tages gegen die direkten Verfolger Worms-Pfeddersheim, Mechtersheim und Landau an. Starke 59 von 60 möglichen Ringen brachten die Bruchmühlbacher gegen Worms schnell in Führung. 2:0, dann 4:0 und nur noch einen Satzgewinn entfernt vom Sieg wehrte sich Worms mit sehr guten 56 Ringen und holte auf. Konzentriert lieferte Bruchmühlbach noch mal sechs sehr gute Pfeile ab und sicherte sich verdient den Matcherfolg. Mechtersheim hatte keine Chance, Bruchmühlbach war einfach zu stark.
Im letzten Match gegen Landau hieß es nun, die Führung behalten oder sogar auszubauen. Die Fans beider Mannschaften versammelten sich hinter den Scheiben eins und zwei, um beide Mannschaften anzufeuern. Und die bekamen ein spannendes Match geboten. Mit starker Leistung gingen die Bruchmühlbacher schnell 4:0 in Führung. Landau gab nicht auf und sicherte sich mit starken 55 Ringen den Anschluss – 2:4. Das ließ sich Bruchmühlbach nicht gefallen. Vier Zehner in Folge, dann zwei Neuner, ließen Landau keine Chance − Satz- und Matchgewinn für Bruchmühlbach.
Mit sieben Matchpunkten Vorsprung gehen die Bruchmühlbacher am 2. Februar in den letzten Wettkampftag und haben damit ein komfortables Polster auf dem Weg zum Titelgewinn. Platz zwei und drei sind weiterhin hart umkämpft. ps

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen