Kerwe erstmals mit Ökumenischem Gottesdienst und Flohmarkt
Zwei Premieren in Iggelheim

Mit kräftigen Hammerschlägen rückte Bürgermeister Peter Christ assistiert von dem Ersten Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab dem Freibier-Fass zu Leibe.
2Bilder
  • Mit kräftigen Hammerschlägen rückte Bürgermeister Peter Christ assistiert von dem Ersten Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab dem Freibier-Fass zu Leibe.
  • Foto: Pacher
  • hochgeladen von Markus Pacher

Böhl-Iggelheim. Zwar fand in diesem Jahr anlässlich der Iggelheimer Kerwe keine Leistungsschau statt, dafür kündigte Bürgermeister Peter Christ in seiner Begrüßungsansprache für den Sonntag gleich zwei Premieren an: Zum einen den erstmals auf dem Kerweplatz zelebrierten ökumenischen Kerwegottesdienst, zum anderen einen von Selina Wiegand organisierten großen Flohmarkt.„In diesem Jahr verzichteten wir aus organisatorischen Gründen in Anbetracht des am nächsten Wochenende stattfindenden Sicherheits- und Gesundheitstages auf eine Gewerbeschau verzichtete“, erläuterte Christ
die Hintergründe für die turnusmäßig alles zwei Jahre stattfindende Messe. Schwungvoll begleitet wurde die Eröffnung am Samstagnachmittag unter Anwesenheit des Ersten Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab vom Musikverein Iggelheim, der auch den von den Iggelheimer Pfarrämtern angebotenen Gottesdienst musikalisch bereicherte.
Mit mehreren, weit ausholenden kräftigen Schlägen stach das Ortsoberhaupt assistiert von Hasenstab das Fass mit dem Freibier an. In der herrlichen Mittagssonne ließen sich die Eröffnungsgäste das frisch-schäumende Bier gut schmecken. Den zahlreichen Schaustellern mit ihren Schlemmerbuden und Fahrgeschäften ist es zu verdanken, dass in Iggelheim Jahr für Jahr noch eine echte Kerwe wie anno dazumal gefeiert werden kann - eine Kirchweih, die für alle Altersstufen etwas zu bieten hat: So kam in den Abendstunden auch die „Party-Generation“ bei rockiger Live-Musik auf ihre Kosten. pac

Mit kräftigen Hammerschlägen rückte Bürgermeister Peter Christ assistiert von dem Ersten Beigeordneten Karl-Heinz Hasenstab dem Freibier-Fass zu Leibe.
Maß-Krug statt Taktstock: Der Musikverein Iggelheim bereicherte die Eröffnung und den Ökumenischen Gottesdienst mit schwungvoller Bläsermusik.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen