Erfolgreiches Herbstturnier bei den Reitern
Leoni Fremgen aus Zeiskam sichert sich den zweiten Platz

Leoni Fremdgen landete auf dem zweiten Platz. Sie ging für den gastgebenden Verein an den Start.
2Bilder
  • Leoni Fremdgen landete auf dem zweiten Platz. Sie ging für den gastgebenden Verein an den Start.
  • Foto: RV Zeiskam /Steffen Brauchle
  • hochgeladen von Julia Lutz

Zeiskam. Beim traditionellen Herbstturnier auf der Zeiskamer Reitanlage am Wochenende wurde die Landesmeisterschaft der Vielseitigkeit ausgetragen. Die Wertung erfolgte in einer Dressur-, Spring- und Geländeprüfung.
Das beste Ergebnis bei den Junioren erzielte Katharina-Maria Behnert vom ReitSF Mittelrhein auf Camboura. Souverän geritten auf ihrem Legendär 6, sicherte sich
die erst 13-jährige Leoni Fremgen vom gastgebenden Verein, bei ihrem ersten Start in einer Vielseitigkeitsprüfung der Kl. A, den zweiten Platz. Ihr folgte Nadine Heuser vom RFV Geisbüschhof mit Chajuba. Der fünfte Platz ging an Gioia Gatto auf Inseltroll.
Bei der Wertung der Jungen Reiter siegte Anke Schmitt vom RFV Zweibrücken mit Merle 119.
Bei den Reitern gewann Lisa Hemmer vom RC Speyer auf Gio Conda 3. Für Beide war es eine Vielseitigkeitsprüfung der Kl. L, bei der sicherlich der Geländeparcours die schwierigste Aufgabe darstellte. Auf einer Länge von 2700 Meter mussten in einer Zeit von fünf Minuten und zwölf Sekuden, 21 feste Hindernisse genommen werden.
Andreas Hemmer aus Speyer zeigte sich als Parcourschef verantwortlich. Unterwegs war ein starkes Starterfeld. Die Qualität der Geländereiter hat sich weiterentwickelt und ist stark gestiegen.
Bei der Dressurprüfung Klasse S am Samstag siegte Uta träf, RFV Weisenheim am Sand mit Sisco de Luxe 11. Den zweiten Platz sicherte sie sich mit Fleurance 8, gefolgt von Mathilde Koefoed-Nielsen, RFV Alsenborn mit Lady Lisbeth 2. Der Vierte ging an Celine Geissler, FRV Fußgönnheim und der Fünfte an Denise Beutelmann vom RC Billigheim.
Besonders erfolgreich geritten für den Zeiskamer Verein sind an diesem Wochenende in einer Dressur der Kl. L Kandarre auf Platz 1, Nina Wagner mit Cristal Noir Primo. Mit Quantensprung ritt sie ihre erste Dressurprüfung Kl. S.
Eine goldene Schleife in einer Springprüfung der Kl. L holte sich Nina Herhalt mit Corello, die Silberne Paul-Richard Hambsch mit Lifou 2 und die Bronzene Maren Nied auf Valentino 321. Thalia Haunstetter siegte in einer Springprüfung der Kl. A. Als weiteren Veranstaltungspunkt bei dem Turnier wurde das AJA, ein bundesweit ausgeschriebenes, Silber- und Gold Championat ausgetragen. Drei Wertungsprüfungen mussten die mindestens 45-jährigen Teilnehmer erfolgreich meistern.
Leistungsstark und sattelfest haben sich, die zum Teil weit über sechzig Jahre alten Reiter, in Springprüfungen der Klasse L und M präsentiert. Gewonnen hat das AFA Silber-Championat Dr. Arend Schaller vom RG St. Hubertus Raisdorf auf Licara 2, gefolgt von Gert Söhnle LRFV Schleglerstadt-Heimsheim auf Linnea K und Henning Schaake RC Schwieberdingen Banmäder mit Swift Reloudet. Den Sieg im AFA Gold-Championat erzielte Hubertus von Dewitz vom RFV Krumbach mit Sera 11, ihm folgte Udo Kloetzel, RFV Elz mit Companion und Franz-Josef Heitzer vom RTS Butschenhof auf Extra 45.
Weitere Infos über Erfolge von Teilnehmern finden sie unter: www.rv-zeiskam.de kb

Einen weiteren Bericht auf unserem Portal gibt es an dieser Stelle.

Leoni Fremdgen landete auf dem zweiten Platz. Sie ging für den gastgebenden Verein an den Start.
Die Siegerehrung der Junioren LM (Vielseitigkeit).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen