Feriennachmittag der Freiwilligen Feuerwehr Bellheim
Was sind die fünf Ws beim Notruf?

Die Kinder und das Organisationsteam der Freiwilligen Feuerwehr hatten wieder sehr viel Spaß beim 15. Feriennachmittag.
2Bilder
  • Die Kinder und das Organisationsteam der Freiwilligen Feuerwehr hatten wieder sehr viel Spaß beim 15. Feriennachmittag.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Bellheim.  Bei bestem Sommerwetter veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Bellheim am Freitag, 3. August, bereits zum 15. Mal einen Feriennachmittag für Kinder. Auch in diesem Jahr hatte sich das ganze Organisationsteam der Freiwilligen Feuerwehr im Vorfeld ein paar Gedanken über ein interessantes Programm für diesen Kindernachmittag gemacht. Er sollte nicht nur Spaß bringen, sondern die „kleinen Gäste“ sollten  auch noch was dabei lernen. Nach einer Begrüßung und Vorstellung des ganzen Teams und Grußworten von Wehrleiter Lothar Groth, fehlten nur noch ein paar wichtige Hinweise für die Kinder, dann konnte der Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus endlich starten. Als erstes ging es in den Schulungsraum, wo schon alles für die Filmvorführung vorbereitet war. Anhand des Filmes „Der Feuerwehr-Check | Reportage für Kinder | Checker Can“ konnten die Kinder viel Wichtiges über die Feuerwehr erfahren und sahen, wie ein korrekter Notruf mit den „Fünf Ws“ abgesetzt wird. Nach einer kleinen Trinkstärkung konnten die Kinder mit einer eigenen Übungstelefonanlage, zusammen mit Anette Fischer, selbst versuchen einen Notruf abzusetzen. Gruppenführer Erik Götz nahm die Notrufe mit den „Fünf Ws“ entgegen:
Wie man heißt - Vorname Nachname
Wo man wohnt - Straße, Hausnummer und ganz wichtig den Ort
Was passiert ist - Feuer, Verkehrsunfall, etc.
Wie viele Personen - sich zum Beispiel noch im Gebäude befinden oder verletzt sind
Warten - dies ist ganz wichtig, vielleicht stellt der, der den Notruf annimmt, noch Fragen.

Die Gaudi kam nicht zu kurz

Nach soviel Neuem sollte jetzt nur noch Spaß und Fun folgen: das Spritzen mit Wasser an der Spritzwand, das Geschicklichkeitsspiel (bei dem ein Ball mit einem Wasserstrahl über eine Leiter nach oben balanciert werden musste), das Flaschen um schießen, das Schlauch kegeln – hier blieb keiner trocken - ob groß oder klein - die Gaudi kam nicht zu kurz. Zur Krönung des Spaßes gab es ein riesiges Schaumbecken: es war „nur“ mit Badeschaum gefüllt, der mit feuerwehrtechnischem Gerät fachmännisch ausgebracht wurde. Bei diesen heißen Temperaturen hat es den Kids umso mehr Freude gemacht dort herum zu toben und sich gegenseitig mit Wasser und Schaum zu necken. Das ein oder andere Mal hüllten sie auch die Feuerwehrkameraden in Schaum ein. Zwischendrin fand sich immer eine Gelegenheit die Feuerwehrfahrzeuge zu erkunden, auch da waren die Kids mit Begeisterung dabei. Mit einer oder auch zwei Bratwürsten vom Grill, konnte man sich nach all dem Toben gemeinsam stärken, ehe sich der Nachmittag auch schon fast dem Ende zu neigte. Verbandsbürgermeister Dieter Adam sowie die Bellheimer Beigeordnete Gertrud Trapp übernahmen zum Abschluss gerne die Übergabe der Urkunden beziehungsweise die Ernennungen der jungen Feuerwehrinspektoren. ps/ako

Die Kinder und das Organisationsteam der Freiwilligen Feuerwehr hatten wieder sehr viel Spaß beim 15. Feriennachmittag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen