Bauarbeiten am Waldstückerring starten noch im September
Bohrplatz in Bellheim wird jetzt zurückgebaut

Dieses Foto zeigt die Anlage, wie sie vor Ort zum Einsatz kommen wird. Es handelt sich um die Bohranlage mit der Bezeichnung T49.
Dieses Foto zeigt die Anlage, wie sie vor Ort zum Einsatz kommen wird. Es handelt sich um die Bohranlage mit der Bezeichnung T49. (Foto: MB-Well-Services)

Bellheim.  Das ehemalige Bohrloch im Bellheimer Gewerbegebiet Nord-Ost IV wird im Auftrag des Karlsruher Unternehmens Deutsche ErdWärme endgültig verfüllt, heißt es in einer Pressemitteilung. 
Die Rückbauarbeiten auf dem Gelände am Waldstückerring beginnen im September.
Ausführende Firma ist MB Well Services, ein auf die Bearbeitung und Verfüllung von
Bohrlöchern spezialisiertes Bauunternehmen. Nach Abschluss des Rückbaus Ende Herbst
wird die wiederhergestellte Fläche der Gemeinde Bellheim übergeben.
 Die Deutsche ErdWärme hatte sich der Gemeindegegenüber bereit erklärt, den ehemaligen Bohrplatz von Hot Rock endgültig zu schließen  und vollständig zurück zu bauen, um damit die Voraussetzungen für eine Neunutzung der  Fläche im Gewerbegebiet durch die Gemeinde zu schaffen. Anschließend folgte die  Beauftragung der Planungsleistungen für die Rückbaumaßnahme sowie dessen Genehmigung durch die zuständige Bergaufsicht.  

Im September wird das Bohrloch abgedichtet

Im September wird ein Baugerät auf dem Gelände errichtet. Mithilfe des Geräts wird der
bisherige nur provisorische Verschluss entfernt und die Bohrung mit mehreren
Dichtungselementen, Zementstrecken und Dichtungsflüssigkeit vollständig und endgültig
geschlossen. Ein komplett zementierter Verschluss des Reservoirs und eine 350 Meter
lange, mit Zement verfüllte Teilstrecke im oberen Bereich gewährleistet dauerhaften Schutz
des Grundwassers. „Eine laufende Begutachtung durch den TÜV-Süd stellt zusätzlich sicher,
dass das Bohrloch durch unseren Partner MB-Well Service nach höchsten Qualitäts- und
Sicherheitsstandards verfüllt wird“, erklärt Lutz Stahl, Geschäftsführer der Deutschen
ErdWärme. Ausführliche Tests sind der Rückbaumaßnahme vorangegangen. „Diese haben
wir durchgeführt, um gemeinsam mit dem TÜV Süd und der Firma MB Well Service das am
besten geeignete Verfahren zu ermitteln“, ergänzt Stahl. Einschränkungen für Anwohner
während der rund zweimonatigen Bauzeit sind nicht zu erwarten, teilt das Unternehmen mit. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt