Stadtverwaltung schaltet Polizei ein
Konzert im Kurpark Bad Dürkheim beendet

Die Igels während eines vergangenen Konzerts, ebenfalls im Kurpark Bad Dürkheim
2Bilder
  • Die Igels während eines vergangenen Konzerts, ebenfalls im Kurpark Bad Dürkheim
  • Foto: Daniela Riemann
  • hochgeladen von Kim Rileit

Bad Dürkheim. Im Bad Dürkheimer Kurpark fand am Donnerstagabend, 27. August, gegen 19.30 Uhr, ein Freiluft-Konzert einer kleinen Gruppe statt. Die Gruppe "Igels" aus Ludwigshafen erfreute sich großer Beliebtheit. Der Darbietung, die gegen 18 Uhr startete, wohnten etliche Personen bei, welche die Musik sichtlich genossen. Wie die Band im Vorfeld in den sozialen Medien mitteilte, spielen Sie diese öffentliche Probe "direkt an oder sogar in der Isenach, zwischen Brunnenhalle und Cafe Pompöös". Es herrschte ausgelassene Stimmung - und das mit Abstand unter den Zuschauern.

Gegen 20.15 Uhr tauchte dann eine Streife der Polizei auf, welche die Veranstaltung beendete. Wie die Band berichtete, hatte die Stadtverwaltung Bad Dürkheim die Polizei verständigt, da es verboten sei, im Park zu musizieren. "Wir spielen ohne Verstärker, die Lautstärke bleibt also in einem überschaubaren Rahmen", sagte Benny Benenati von den Igels. Ein Polizeisprecher bestätigte auf Wochenblatt-Anfrage den Einsatz. Eine Person hätte "die Veranstaltung als störend empfunden und darauf hingewiesen, dass eine Veranstaltung im öffentlichen Raum genehmigt werden muss", so der Sprecher. In der Folge wurde die Polizeiinspektion von der Stadt eingeschaltet, um der Sache nachzugehen. Ob die Beschwerde direkt von der Stadtverwaltung oder von einem Bürger kam, konnte der Sprecher nicht sagen. 

Paradox: Wenige Meter weiter war das Konzert erlaubt

Die Igels reagierten schnell: Ein Biergarten, der keine 100 Meter entfernt in der Nähe der Salinen ist, bot sich als neuer Ort an. Da die Beamten diesen Platz duldeten, da es sich um ein Privatgrundstück handele, führte die Band das Konzert fort. "Es ist paradox: Der gleiche Park, die gleiche Lautstärke, nur wenige Meter entfernt. Und nun ist es erlaubt. Vielleicht sollte dieses Verbot für Veranstaltungen überdacht werden", so Benenati.

"Uns tut die Musik gut - und den Leuten auch"

"Wir haben einfach Spaß an der Musik", sagte Benenati. Deshalb seien die Proben coronabedingt ins Freie verlegt worden. Für den Kurpark habe man sich entschieden, um den Menschen in den umliegenden Kliniken etwas Gutes zu tun. "Die Musik tut uns gut - und das gilt auch für unsere Zuhörer",  so Benenati. Auf Facebook kommt die Aktion super an: "Geiler Abend, tolle Musik, tolle Stimmung - leider mit nicht geplanter Unterbrechung... dafür aber klasse weiter gemacht. Top!" kim

Die Igels während eines vergangenen Konzerts, ebenfalls im Kurpark Bad Dürkheim
Die Polizei war im Einsatz
Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Achterbahn GeForce im Holiday Park Haßloch, dem großen Freizeitpark in der Pfalz, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde. Aktuell kann man mit einem Rabattcode Geld beim Eintrittspreis sparen.
6 Bilder

Beim Eintritt sparen und Attraktionen entdecken
Rabattcode für den Holiday Park

Haßloch. Der Holiday Park, der große Freizeitpark in Rheinland-Pfalz, ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Action-Liebhaber, Achterbahnfreunde und viele mehr. Mehr als 45 Attraktionen und Fahrgeschäfte bieten Action, Spaß und Faszination für alle Altersklassen. Mit dem Gutscheincode "DEAL" erhält man jetzt 35% Rabatt auf den Einzeleintrittspreis. Aktuell ist eine Online-Reservierung für den Besuch des Parks notwendig. Seit 2020 ganz neu im Holiday Park: DinoSplashRaawrr! Der Haßlocher...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen