15tes “Caribbean Clubbing” am 16. Februar
Da brodelt’s in der Salierhalle

Mit viel Spaß und Engagement dabei: Die Organisatoren und Helfer des 15ten „Caribbean Clubbing“ in der Bad Dürkheimer Salierhalle am 16. Februar. Foto: privat
  • Mit viel Spaß und Engagement dabei: Die Organisatoren und Helfer des 15ten „Caribbean Clubbing“ in der Bad Dürkheimer Salierhalle am 16. Februar. Foto: privat
  • hochgeladen von Udo Barth

Bad Dürkheim. Zum 15ten Male bereits steht das „Caribbean Clubbing“ auf dem Veranstaltungsprogramm der Stadt und gilt somit als fest etablierte Großveranstaltung für junge Erwachsene im gesamten Raum. Mit dem neuen DJ Chris Turn wird am 16. Februar die Salierhalle mit ordentlichen Beats gehörig eingeheizt. Los geht’s wie gewohnt um 21 Uhr.
Wie bereits in den letzten Jahren mit „Haardt Bier“ und „Black Schorle“, werden auch nun wieder lokale Marken unterstützt. Neu dabei ist „Vorglühen“ aus Heidelberg mit einem eigenem Promotionteam vor Ort. Unter dem Motto „Wer trinkt, spielt länger Wahrheit oder Pflicht“ ist der Spaß durch „Vorglühen“ sicherlich vorprogrammiert.
„Hinter der Veranstaltung steht ein gut eingespieltes Organisationsteam“ betont Judith Schatz, Vorsitzende der Jungen Union OV Bad Dürkheim, „Die Aufgaben sind gut verteilt und wir arbeiten Hand in Hand“. Die Hauptorganisation übernehmen Patrick Schendera und Veit Spiegel. Die Finanzen hält Bastian Busch im Griff und um Social Media, Sponsoren und neue Ideen kümmern sich Nina Weber und Max Heckmüller. Insgesamt sind über 30 Helfer in unterschiedlichen Positionen im Einsatz. Für alle ist es eine große Freude, so Schatz, eine solche Veranstaltung anzubieten, um den jungen Erwachsenen im Dürkheimer Raum einen Mehrwert bieten zu können.
uba

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen