Zukunftswerkstatt nimmt trotz Gegenwind Fahrt auf
Viele Ideen und Vorschläge

Insgesamt nahmen etwa 70 Menschen am Treffen teil.

Bad Bergzabern. Im Rahmen des Projekts „Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ wurde die Stadt Bad Bergzabern im Herbst 2019 als eine von acht Modellkommunen im Biosphärenreservat Pfälzerwald ausgewählt. Ziel des Projekts ist es, die in der Agenda 2030 durch die Vereinten Nationen vereinbarten „Globalen Nachhaltigkeitsziele“ (SDG=Sustainable Development Goals) auf kommunaler Ebene anzugehen. Dafür soll bis Ende 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie mit einem integrierten Aktionsplan für Bad Bergzabern entwickelt werden.
Auf Grundlage einer bereits durchgeführten Bestandsaufnahme stehen dabei folgende Handlungsfelder im Fokus der Betrachtung: Mobilität und Klimaschutz, Zusammenleben, Nachhaltiger Konsum und Globale Verantwortung, Bebauung sowie Grünflächen und Artenvielfalt.
Nach einer kurzen Begrüßung informierte Projektleiterin Corinna Säger vom Biosphärenreservat Pfälzerwald in einem zehnminütigen Video über den Ablauf des Projekts und die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Anschließend präsentierte Marie-Sophie Schmidt vom Institut für ländliche Strukturforschung in einer weiteren kurzen Videosequenz die Bestandsaufnahme. Dabei schilderte sie exemplarisch bestehende Konzepte, vorhandene Projekte und Initiativen, sowie den Handlungsbedarf, der in Bad Bergzabern besteht.
Nun ging es an die Arbeit in den Themenwerkstätten. Nachdem das jeweilige Kernteammitglied das Handlungsfeld kurz vorgestellt hatte, konnten die Anwesenden ihre Vorschläge, Ideen und Wünsche einbringen. Nach dieser 45-minütigen Phase der Bürgerbeteiligung wechselten die Moderationsteams, und es konnten Vorschläge zu einem zweiten Handlungsfeld eingebracht werden.
In vielen Gruppen sprudelten die Ideen nur so. Von „Elektro-Lastenrädern zum Mieten“ über „barrierefreie öffentliche Gebäude“, „Kleidertauschbörse“, „Umstellung von fossilen Energieträgern auf erneuerbare Energien“ bis zu „vertikalem Gärtnern“ wurden die unterschiedlichsten Vorschläge genannt. Lediglich in einer Gruppe dominierten die wenig zielführende Ausführungen des Zentrumsmanagements über den Status Quo. Deswegen geriet hier die Bürgerbeteiligung mit konstruktiver Ideensammlung etwas ins Stocken.
Da jedes Handlungsfeld von zwei verschiedenen Gruppen bearbeitet wurde, finden sich zu allen Themen wertvolle Anregungen und einfallsreiche Ideen. Diese fließen nun in die Nachhaltigkeitsstrategie mit ein.
Eine weitere Zukunftswerkstatt wird im Frühjahr stattfinden. Dort sollen schon konkrete Umsetzungsmöglichkeiten von verschiedenen Maßnahmen diskutiert werden. Auch in der Zwischenzeit wird es für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit geben, bei der Strategieentwicklung mitzuwirken.
Fragen, Ideen und konstruktive Kritik zum Projekt und der Zukunftswerkstatt können gern an u.schulz@vgbza.de gesendet werden. Auf Wunsch ist die Bestandsaufnahme, die Präsentationen der vorläufigen Konzepte, das Ergebnisprotokoll sowie weitere Informationen zum Projekt erhältlich.
Das SDG-Modellprojekt für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz hat in Bad Bergzabern Fahrt aufgenommen. Zwar nicht ohne Turbulenzen und Gegenwind, aber mit klarem Kurs auf eine nachhaltige Zukunft. Das Kernteam freut sich, dass so viele engagierte Bürgerinnen und Bürger mit an Bord sind, und bedankt sich für die rege Teilnahme. beb/munz

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen