Nachwuchs für die Feuerwehr
Jugendarbeit

Übungen der Jugendfeuerwehren werden häufig beim Feuerwehrfest gezeigt
2Bilder
  • Übungen der Jugendfeuerwehren werden häufig beim Feuerwehrfest gezeigt
  • Foto: Roland Kohls
  • hochgeladen von Roland Kohls

Menschen. Bei der Jugendfeuerwehr lernen die Mädchen und Jungen mehr als nur Feuer zu löschen. Es geht vielmehr um Jugendarbeit mit spannender Technik.

Den 3-C-Schlauch auswerfen, einen Verteiler setzen und die Strahlrohre anschließen – das ist der klassische Löschangriff, den die Mädchen und Jungen schon in der Jugendfeuerwehr trainieren. Doch in den 22 Bambini- und 48 Jugendfeuerwehren im Kreis Südliche Weinstraße lernen die Kinder und Jugendlichen weit mehr. „Bei unseren Übungen, Gruppenstunden, Zeltlagern und so weiter lernen die Mädchen und Jungen Rücksichtnahme, Teamarbeit und vieles mehr, was zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt “, sagt der Jugendfeuerwehrwart des Kreises Roland Götz und betont das die Jugendfeuerwehren anerkannte freie Träger der Kinder- und Jugendarbeit sind.

Aber natürlich stehen die Feuerwehrübungen und die Technik der Feuerwehr bei der Arbeit der Jugendwehren im Vordergrund und viele ziehen die Feuerwehrfahrzeuge, die Pumpen und technischen Geräte besonders an. Dabei sind immerhin 25 bis 30 Prozent der rund 520 Jugendfeuerwehrleute Frauen und bei den knapp 230 Bambinis ist das Verhältnis von Mädchen und Jungen ausgeglichen. „Da wird sich in Zukunft bei den aktiven Feuerwehren vieles tun“, prophezeit der 55-jährige Götz aus Annweiler.
Und schon heute profitieren die Freiwilligen Feuerwehren von der Nachwuchsarbeit. „Wir hatten schon häufiger den Fall, dass Betreuerinnen der Bambinis über die Jugendarbeit den Weg zum aktiven Feuerwehrdienst gefunden haben“, sagt Götz. Die insgesamt über 200 Betreuerinnen und Betreuer der Bambini- und Jugendfeuerwehren leisten bis zu 12.000 Stunden jährlich in ihrem Ehrenamt zusätzlich zu ihren Übungen, Fortbildungen und Einsätzen bei den Aktiven. Der Kreis Südliche Weinstraße hat die meisten Bambinigruppen in ganz Rheinland-Pfalz.
Umso bedauerlicher ist, dass diese Gruppen wegen Corona fast eineinhalb Jahre ausfielen. Aber viele Bambini- und Jugendfeuerwehren haben sich viel einfallen lassen, um den Kindern und Jugendlichen in dieser Zeit zu beschäftigen und vor allem mit ihnen im Kontakt zu bleiben. So ist es gelungen, dass es kaum Austritte gab, sondern teilweise sogar Zulauf. Je eine Bambinigruppe und Jugendfeuerwehr wurde sogar in dieser Zeit gegründet. Seit einigen Wochen dürfen sich die Bambini- und Jugendfeuerwehren wieder treffen. „Das ist nicht ganz ungefährlich, da wir als Feuerwehr Teil des Sicherheitskonzepts der Gemeinden sind“, erklärt Kreisjugendfeuerwehrwart Götz. Wenn eine Löschgruppe in Quarantäne müsste, wäre das eine Katastrophe.
Ebenfalls ausgefallen ist im vergangenen Jahr die Queichtal-Challenge, bei der Nachwuchs der Feuerwehr und anderer Hilfsorganisationen alle zwei Jahre an zehn Stationen entlang der Queich von Hauenstein über Landau bis Germersheim verschiedene Übungen absolvieren: Von „Erster Hilfe“ über Feuerwehrübungen mit historischen Geräten, Geocaching oder einem sportlichen Trainingszirkel bis hin zu Kanu- oder Floßfahrten auf einem See sind die Aufgaben, die die Hilfsorganisationen zusammen mit Bundespolizei und Bundeswehr für die Mädchen und Jungen organisiert haben. „Unsere Queichtal-Challenge ist bewusst kein Wettbewerb“, so Götz, „denn es geht um Spiel und Spaß, um Gemeinschaft und Zusammenarbeit.“ rk 

Queichtal-Challenge: Bambinis von Annweiler ziehen an der Station des THW Orstverbands Hauenstein einen Kameraden eine Steigung hoch
  • Queichtal-Challenge: Bambinis von Annweiler ziehen an der Station des THW Orstverbands Hauenstein einen Kameraden eine Steigung hoch
  • Foto: Bundespolizei/JF SÜW
  • hochgeladen von Roland Kohls

Queichtal-Challenge

Die Queichtal-Challenge ist ein interkommunales und organisationsübergreifendes Event für den Nachwuchs der verschiedenen Hilfsorganisationen. Es wurde 2014 vom rheinland-pfälzischen Landesinnenministerium im Rahmen der „Helfende Hand 2013“ ausgezeichnet. Auch das Sicherheitskonzept der Jugendfeuerwehr des Kreises Südliche Weinstraße für Übungen und Wettbewerbe ist vorbildlich. Es erhielt 2019 den zweiten Platz beim Präventionspreis 2018 der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. rk

Mit Herz
Übungen der Jugendfeuerwehren werden häufig beim Feuerwehrfest gezeigt
Queichtal-Challenge: Bambinis von Annweiler ziehen an der Station des THW Orstverbands Hauenstein einen Kameraden eine Steigung hoch
Autor:

Dehäm Magazin aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen