VG Annweiler: Modellkommune Klimawandelanpassung
Schotter, Beton+Aspalt statt grüner Flächen

Kommunale Verkehrsfläche am Bahnhof Albersweiler. Ein Verkehrsknotenpunkt mit Charme.
10Bilder
  • Kommunale Verkehrsfläche am Bahnhof Albersweiler. Ein Verkehrsknotenpunkt mit Charme.
  • Foto: W.K.
  • hochgeladen von Günter Hirschmann

Annweiler/Albersweiler. Es scheint noch ein langer Weg bis hässliche und klimaschädliche Schotter- und Betonflächen aus Städten und Kommunen weitgehend verschwinden. Das gilt auch für die Verbandsgemeinde und die Stadt Annweiler. Immerhin ist die VG Annweiler seit 2018  Modellkommune KlimawandelanpassungsCoach.

Das Problem hat zwei Seiten. Es geht einerseits um öffentliche Flächen, die im Verantwortungsbereich der Kommunen liegen. Und andererseits um Flächen, die allgemein öffentlich zugänglich sind, bei denen Grund und Boden aber Privateigentum ist.

Dass sich, insbesondere auch in der Trifelsstadt, alle kommunalpolitisch Verantwortlichen tatkräftig und mit großem Einsatz bemühen, mehr Grün in das Stadtbild zu bekommen, kann nicht hoch genug wertgeschätzt und anerkannt werden. Sie haben dabei eine überwiegend umweltbewusste und engagierte Bürgerschaft mit viel Motivation und ehrenamtlichem Engagement an ihrer Seite.

Beispielsweise tagt demnächst wieder der städtische AK Grün, und zwar am Dienstag, 11. August, um 18.30 Uhr, im Hohenstaufensaal. Dann wird Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried vorstellen, wie die Anregungen und Vorstellungen des Arbeitskreises zu einem Patenschaftsprogramm für bürgerschaftliches Engagement in den vergangenen Wochen weiterentwickelt worden sind.

Unter der Überschrift „Dein Lieblingsstück Annweiler“ sind die Diskussionsergebnisse aus den letzten Arbeitskreis- Sitzungen zu einem Konzept verdichtet worden. „Wir freuen uns über jeden, der daran interessiert ist, und dazu kommen will, um Anregungen und Verbesserungsvorschläge einbringen“, schreibt Seyfried in einer eMail an die im AK Grün registrierten Mitglieder. Coronabedingt sind  vorherige Anmeldungen  notwendig.

Und am Samstag, 22. August, ist eine weitere Aktion zur Stadtverschönerung geplant.
Es geht um den Bereich des Rolandseck. Mit einer Säuberungs- und Pflanzaktion sollen die dortigen Pflanzbehältnisse aufgepeppt und mit einer ansprechenden Bepflanzung versehen werden. Dampfstrahler und Material für frischen Farbanstrich stellt die Stadt.
Bürgermeister Seyfried: „Wer mitmachen will, ist dazu herzlich eingeladen. Um 9 Uhr geht es los“. Aber auch hier bitte anmelden.

Es liegt also eher weniger an den städtischen und kommunalen Flächen, wenn es so trostlos und niederschmetternd aussieht wie auf dem Titelbild und auf den Fotos in der untenstehenden Bildergalerie.

Es sind die Schotterwüsten von privaten Eigentümern, die den umweltbewussten Mitmenschen traurig stimmen. (Der Kreisel in Albersweiler allerdings ist kommunales Gelände).

Eine Bauleitplanung muss her
Hans-Joachim Ritter plädierte beim Annweiler Vernetzungstreffen der Modellkommunen im November vergangenen Jahres dafür, dass sich die Kommunen Leitbilder geben, in denen Klimaschutz und Klimawandel-Anpassung ihren festen Platz haben. Ritter ist Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie, die mit dem RLP Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen  kooperiert.

Ob sich die Grundeigentümer von den unten gezeigten Bildern dazu motivieren lassen, durch Bepflanzung und Umgestaltung für mehr klimawandelangepasstes Grün zu sorgen? Eigentum verpflichtet. |hi

Galerie: Schotterwüsten

Autor:

Günter Hirschmann aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen