CDU-Stadtverband Annweiler sucht Bürgerbeteiligung
Öffentliche Vorstandssitzung

Annweiler. Noch ist es etwas Besonderes und hat Nachrichtenwert. Mit einer öffentlichen Vorstandssitzung des Annweiler Stadtverbandes der CDU im Hohenstaufensaal am vergangenen Mittwoch, scheint man neue Wege hin zu mehr Bürgerbeteiligung gehen zu wollen.
Das jedenfalls war der Eindruck, den die Anwesenden mitnehmen konnten. „In unserer städtischen Kommunalpolitik sollte nicht die Partei, sondern die Stadt an erster Stelle stehen. Und dazu braucht es vor allem junge Leute, die Ideen haben und was tun wollen für unser Annweiler. Man muss nicht in eine Partei eintreten. Auch parteilose Mitbürger sind auf der Liste für die Kommunalwahl am 26. Mai nächsten Jahres willkommen.
Wichtig ist, dass überhaupt Mitbürger in den Stadtrat gehen“ erläuterte Frank Thomas, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes und Mitglied in der Stadtratsfraktion, die Überlegungen, künftig grundsätzlich öffentlich zu tagen.
„Die politischen Parteien müssen sich generell stärker öffnen. Auch und vor allem im kommunalen Umfeld“ meinte dazu ein Teilnehmer, der kürzlich in die Pfalz gezogen ist, „in der Politik läuft etwas grottenfalsch, wenn Gutachten in Auftrag gegeben werden, anstatt die betroffenen Bürger zu fragen, was sie bewegt und was die Stadt für sie tun kann“.
Und die Bürger bewegt vieles, wie sich in der lebhaften Aussprache zeigte.
Der Bogen der Themen spannte sich vom Internet-Breitbandausbau über die innerstädtische Leerstandsproblematik, die Parkraum-Situation auf dem Rathausplatz, bis hin zu den Annweiler Internet-Seiten, in denen beispielsweise die Events des Hohenstaufensaals nicht integriert sind.
Noch war die Anzahl derjenigen Teilnehmer überschaubar, die nicht zugleich auch Parteimitglieder waren.
„Wir haben bislang einfach nicht genug Werbung dafür gemacht, dass sich jeder einbringen kann, der mitarbeiten will, um Annweiler voran zu bringen – auch wenn man sich nicht parteipolitisch binden will.
Hier müssen wir künftig stärker aufklären“, zog Vorstandsmitglied Michaela Burckschat ein erstes Fazit. |hi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen