Grüne Liste Albersweiler tritt zur Kommunalwahl an
Festgefahrene Denkansätze lockern

Prominente Taufpaten bei der Gründung der Grünen Liste Albersweiler.
 V.r.: Sabine Trommershäuser, Cem Özdemir, Tobias Lindner, Christiane Heming-Herzog.
  • Prominente Taufpaten bei der Gründung der Grünen Liste Albersweiler.
    V.r.: Sabine Trommershäuser, Cem Özdemir, Tobias Lindner, Christiane Heming-Herzog.
  • Foto: Grüne Annweiler
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Albersweiler. Der gesamtgesellschaftliche Rückenwind für die Partei der Grünen, wie er sich in den regelmässigen Sonntags-Umfragen zeigt, hat jetzt auch in Albersweiler zur Gründung einer Grünen Liste geführt, die bei der kommenden Kommunalwahl am 26. Mai in der Verbandsgemeinde Annweiler antreten wird.
Initiatorin und Leitfigur ist Diplom-Ökonomin Sabine Trommershäuser, eine Albersweiler Neubürgerin, die in kurzer Zeit eine Gruppe Gleichgesinnter um sich versammelt hat. Darunter unter anderem Katharina Niering und Michael Roith, Josef Knoll und Dominic Vohlandt.

Sabine Trommershäuser (56) war zuletzt Landesdirektorin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Stuttgart. Sie verantwortete dort internationale Projekte mit den Schwerpunkten Bildung, Fachkräftezuwanderung, Fluchtursachenbekäpfung, Energie und Umwelt sowie Mobilität und Verkehr. Zuvor war sie Projektleiterin der GIZ in China.

Durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit Organisationen und Gremien habe sie darin Erfahrung, „wie festgefahrene Denkansätze gruppendynamisch gelockert und in zukunftsgerichtete Überlegungen entwickelt werden können“, betont sie mit Blick auf die kommunalpolitische Arbeit. Trommershäuser ist Autorin mehrerer Publikationen zu entwicklungspolitischen Themen und zur Arbeitsmarkt und Sozialpolitik.

Seit rund einem Jahr ist Albersweiler die Wahlheimat von Sabine Trommershäuser, „zwischen Wald und Reben“, wie sie schmunzelnd sagt. Und hier hat sie sich selbständig gemacht als Beraterin, Moderatorin und Coach.

Die Grünen in Albersweiler haben sich vorgenommen, wenn sie in den Gemeinderat gewählt werden, Impulse für die weitere Entwicklung des Ortskerns von Albersweiler zu geben und an der Umsetzung hin zu einem grünen, noch schöneren Albersweiler mitzuwirken. „Im Schulterschluss mit den anderen demokratischen Parteien“, wie Trommershäuser betont. Dazu gehöre auch, dass die Durchgangsstrassen für Fußgänger sicherer gemacht werden und eine Anbindung des Fahrradwegs von Albersweiler nach Eußerthal und Queichhambach voran gebracht wird.

Und gemeinsam mit den Annweiler Grünen wollen sie auch im Verbandsgemeinderat eine hörbare Stimme sein, wenn es um grüne Themen geht. Dazu gehöre beispielsweise die Bemühung um mehr Bio-Diversität im öffentlichen Grün, wie Dagmar Lange, Mitglied im Verbandsgemeinderat, erläuterte, ebenso wie die Förderung eines Radwegenetzes, das ressourcenschonend, kostengünstig und alltagstauglich ist. Die Umgestaltung des Annweiler Ambert Parks mit Bepflanzung regionaler Flora stehe ebenfalls auf der Grünen Agenda. „Vor allem auch die Sperrung der B10 für den europäischen LKW-Transitverkehr und der sofortige Stopp von Gefahrgut-Transporten auf der B10 und durch die Tunnel“ seien ein zentrales Anliegen der Grünen in der Verbandsgemeinde Annweiler, ergänzt Wolfgang Karch, Vorsitzender der Annweiler Grünen. Dazu Christiane Heming-Herzog, Beigeordnete der VG Annweiler: „Wir freuen uns sehr über die Verstärkung durch unsere Albersweiler Freunde und haben sie ermuntert, auf einer eigenen Liste bei der Kommunalwahl anzutreten“. Und Wolfgang Karch gibt sich optimistisch: „Mit Sabine Trommershäuser und ihrer Grünen Liste in Albersweiler werden wir den Wählern in der Verbandsgemeinde Annweiler ein starkes Angebot machen“. |hi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen