Neue kulturhistorische Publikation von Helmut Seebach
Elwetrittsche und Pfälzer Schlachtplatte kommen aus der Schweiz

Auf Einladung von Zukunft Annweiler kommt der Buchautor, Helmut Seebach, am 16. Juli nach Annweiler zu einer Signierstunde. (v.l.n.r.) Helmut Seebach, Vereinsvorsitzender Walter Herzog, Bürgermeister Benjamin Seyfried.
3Bilder
  • Auf Einladung von Zukunft Annweiler kommt der Buchautor, Helmut Seebach, am 16. Juli nach Annweiler zu einer Signierstunde. (v.l.n.r.) Helmut Seebach, Vereinsvorsitzender Walter Herzog, Bürgermeister Benjamin Seyfried.
  • Foto: hi
  • hochgeladen von Günter Hirschmann

Annweiler. Es waren die Schweizer Reformierten, die sowohl in der Pfalz nach dem 30-jährigen Krieg als auch in Pennsylvania im 17. Jahrhundert die Erstsiedler darstellten. Sie begründeten quasi Schweizer Kolonien nach ihren vertrauten und bewährten kulturellen Mustern. Deshalb haben wir in der Schweiz, in der Pfalz, in Pennsylvania (USA) und in zahlreichen Ländern Europas die gleichen Phänomene.

Die weitgehend menschenleere Pfalz löste einen bevölkerungspolitischen Sogeffekt nach dem 30-jährigen Krieg aus. Es kam zu einer Massenauswanderung aus der Schweiz. Ab 1650 führte das zu einer mitteleuropäischen Wanderungsbewegung, wie sie sich in ihren sozialen, wirtschaftlichen und gesamtkulturellen Dimensionen in der Geschichte Europas bis dahin nicht ereignet hatte.

Helmut Seebach, der Pfälzer Volkskundler aus Annweiler-Queichhambach, hat in seiner kulturgeschichtlichen Forschung herausgearbeitet, dass für einen Großteil der Schweizer die Pfalz lediglich Transit und Drehscheibe einer weiter führenden Odyssee war. Die Migranten zogen zu Teilen weiter nach Irland (1709) und von dort teilweise über den großen Teich nach Pennsylvania. Zum überwiegenden Teil aber auch von der Pfalz aus direkt nach Nordamerika.

Die kulturellen Folgen der Schweizer Reformation auf die europäische Kultur sind bis heute erkennbar.

Das jedenfalls hat der Autor in seinem neu erschienenen Buch „Kleine Kulturgeschichte Europas“ ausführlich dargestellt und anhand zahlreicher Beispiele erläutert.

Gleiche kulturelle Phänomene von der Schweiz über die Pfalz bis nach Pennsylvania
Der Nikolaus (Belzenickel) in den USA, wie er von Thomas Nast aus Landau in zahlreichen Illustrationen und Karrikaturen populär gemacht wurde, ist der gleiche Weihnachtsmann, an den beispielsweise der Belzenickelmarkt in Edenkoben jährlich am 6. Dezember erinnert.

Ebenso wie die Elwetritsche in Pennsylvania. Die Jagd auf die Elwetrittsche, dem vogelähnlichen Fabelwesen, für das der Pfälzer Bildhauer Gernot Rumpf in Neustadt an der Weinstraße einen eigenen Brunnen geschaffen hat, gibt es auch bei den Amischen in Pennsylvanien. In der (englischsprachigen) Zeitung mit dem Titel Es Elbedritsch liest man dazu Geschichten.

Aber vor allem das Essen
Mit den Speise- und Kochgewohnweiten der Pfälzer befasst sich Helmut Seebach gleich im 1. Kapitel.
Das Sauerkraut heißt im Schweizerischen Surchrut und das originär deutsche Wort wurde im Französischen als Choucroute übernommen. Im benachbarten Elsass erhält der Gast im Restaurant unter dem Namen Choucroute garnie mit Würsten und Fleisch garniertes Sauerkraut. Dies entspricht der Pfälzer Schlachtplatte, was in der Schweiz auch Berner Platte heißt. Alle drei sind regionale Varianten des Grundkomplexes der oberdeutsch-alpinen Küche mit dem charakteristischen untrennbaren Trio: Schweinefleisch, Kartoffeln und eben Sauerkraut.

Strauben waren früher nicht nur Alltagsnahrung, sondern spielten auch bei Brautschau und Hochzeiten eine Rolle. Bis heute werden Strauben in Annweiler-Sarnstall als Kirchweih-Gebäck gereicht. Die Strauwe-Kerwe wird alljährlich um Pfingsten abgehalten. In Sarnstall gibt es den Strauwebrunnen: „Somit beziehen der Ort und seine Bewohner ihre dörfliche Identität fast ausschließlich durch das Gebäck und das damit zusammenhängende Kirchweih-Brauchtum“, schreibt Seebach. Sarnstall stehe damit einzigartig unter den Orten in der Pfalz.

Der religiöse Bezug
Kaum ein Fachwerkhaus aus dem17./18. Jahrhundert in der Pfalz, das nicht ein Andreaskreuz als Schmuckform unter seinem Fenster trüge. Dieses kulturelle Muster sei nicht wegen der Statik erforderlich, sondern vielmehr sichtbarer Ausdruck und Erkennungszeichnen des christlichen Glaubens, wie ihn die Schweizer Reformierten lebten. Ein Musterbeispiel dafür sieht man in der Annweiler Altenstraße Nr. 18.

Zusammenfassung
Ein alles in allem gut lesbares, in vier Kapiteln gegliedertes Buch (Essen, Kleidung, Brauch, Bildersprache), das kulturhistorisch falsche Vorstellungen von den Pfälzern korrigiert: Nicht die Pfälzer Auswanderer haben die Phänomene nach Pennsylvania gebracht, sondern die Schweizer Reformation hat sich über die Pfalz und weite Teile Europas hinaus bis nach Amerika ausgebreitet.

Zugleich erweitert das reich bebilderte und mit vielen Quellenangaben versehene Werk die traditionellen Vorstellungen von der Pfalz um eine kulturelle Dimension: Im ethnokulturellen Prozess der Pfalzwerdung haben die alpin-schweizerischen Kulturelemente konstitutiven Charakter.

Dieser Band zur aktuellen Kulturraum-Forschung zeigt die Pfälzer Wurzeln in neuem Licht.

Helmut Seebach, Kleine Kulturgeschichte Europas. Das Erbe der Schweizer Reformation., Bachstelz-Verlag, Mainz 2020. ISBN 978-3-924115-43-2. 282 Seiten, 124 Abbildungen, Karten, Schemata. Mit einer mehrseitigen Zusammenfassung in englischer und französischer Sprache. 29,80 Euro.

Signierstunde des Autors am 16. Juli, 17 – 18 Uhr

Auf Einladung des Vereins Zukunft Annweiler kommt Helmut Seebach am Donnerstag, 16. Juli, zu einer Signierstunde nach Annweiler. Auf dem Rathausplatz, vor dem Vereinslokal, kann das Buch mit einer persönlichen Widmung des Autors erworben werden. Und im Anschluss steht der Autor für weitere Gespräche mit geschichtlich interessierten Lesern open-end zur Verfügung. |hi

Autor:

Günter Hirschmann aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wie kann man sich an heißen Sommertagen abkühlen? Der Barfußpfad in Bad Sobernheim führt auch durch den Fluss Nahe.
  7 Bilder

Urlaub in Rheinland-Pfalz: Barfußpfad Bad Sobernheim
Abenteuer für nackte Füße

Bad Sobernheim. Im Naheland in Rheinland-Pfalz gibt es viele besondere Ausflugstipps und abenteuerliche Unternehmungen für Jung und Alt zu entdecken. Gerade im Sommer fragen sich viele: Was hilft gegen die Hitze? Wie kann man sich am besten abkühlen? Wir haben eine Idee: Kennt ihr schon den Barfußpfad in Bad Sobernheim? Die Schuhe aus und los geht's: Mit nackten Füßen durch kühlen, nassen Schlamm zu stapfen und mit braunen Beinen bis zu den Knien über Rindenmulch, Steine, Sand und viele...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen
  3 Bilder

Luxus für den Rücken
Massagesessel von MediSit und Gesundheitssessel von Fitform

City-Polster. Nach einem langen und hektischen Tag ist eine Massage genau das Richtige. Die Muskeln werden gelockert und man kann sich mal richtig durchkneten lassen. Die Massagesessel von MediSit machen diesen Traum möglich. Aus den verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen und sich zuhause mit den vielfältigen Massagearten verwöhnen lassen - ein Relaxsessel der besonderen Art. Gesundheitsmöbel von MediSitOb im Büro,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich: Opel-Händler Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern
  5 Bilder

Aktuelle Opel-Modelle im Autohaus Liegert in Kaiserslautern
Jetzt Umweltbonus sichern mit dem Green Deal von Opel

Autohaus Liegert. Auf mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich blickt das Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern schon zurück. Kunden und Mitarbeiter schätzen die freundliche und familiäre Atmosphäre in dem Familienbetrieb mit seiner langjährigen Tradition und seinen gewachsenen Strukturen. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird bereits in der zweiten Generation von der Familie Liegert geführt. Service- und Kundenorientierung werden hier groß...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Landfuxx in Weilerbach bei Kaiserslautern finden Hundefreunde alles rund um den geliebten Vierbeiner
  4 Bilder

Landfuxx Weilerbach - großes Sortiment an Hundebedarf
Vom Hundebett bis zum getreidefreien Futter

Landfuxx Weilerbach. Alles rund um den geliebten Vierbeiner finden Hundefreunde beim Landfuxx in Weilerbach - von der Hundeleine und dem Halsband bis hin zu Hundespielzeug, Hundestrandkorb und Hundebett. Neben einer große Auswahl an Hundefutter, darunter auch getreidefreies Futter und Futter für Welpen findet man hier auch Schutzkleidung für den Schutzhundesport sowie Ausrüstung für Agility und Dog-Dancing. Darüber hinaus führt der Landfuxx eine große Auswahl an Zubehör, das das Zusammenleben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bei Kaiserslautern bis zu 16 Prozent Rabatt
  6 Bilder

Autohaus Schneider Hütschenhausen schenkt teils komplette Mehrwertsteuer
Subaru fördert Autokauf mit bis zu 16 Prozent Rabatt

Kaiserslautern/Hütschenhausen. Mehrwertsteuer geschenkt statt gesenkt: Mit einem eigenen Konjunkturprogramm fördert Subaru ab sofort den Autokauf. Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bis zu 16 Prozent Rabatt. Egal ob Forester, Impreza oder Subaru XV - je nach Modell und Ausstattung lassen sich so bis zu 5.300 Euro sparen. „Mit Wumms aus der Krise“: In Anlehnung an die markigen Worte des Bundesfinanzministers gewährt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
  11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

LokalesAnzeige
  6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

RatgeberAnzeige
  4 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das Lebensmittel Wasser – trinken Sie genug davon?

Ohne Wasser geht gar nichts, denn es ist Bestandteil aller Körperzellen und für den Stoffwechsel unverzichtbar. Wasser regelt außerdem (nicht nur bei Hitze) die Körpertemperatur, hält den Kreislauf stabil und die Organe in Schwung. Auch unsere Haut wird schöner und praller, wenn wir ausreichend trinken. Aber wie viel ist eigentlich „ausreichend“? Nicht alle Empfehlungen dazu sind gleichermaßen und für jeden sinnvoll. Ein gesunder Erwachsener nimmt durchschnittlich zwei Liter Wasser am Tag...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gut aufgehoben auch im Schadensfall - mit einer Versicherung der HUK Coburg. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der Weinstraße, Landau, Grünstadt, Frankenthal, Ludwigshafen-Mundenheim und Speyer.

Kfz-Versicherung vergleichen
Persönliche Beratung bei der HUK-Coburg

Kfz-Versicherung. Viele Autofahrer fragen sich jährlich: Kann ich Geld bei meiner Kfz-Versicherung sparen? Wer ist der günstigste Anbieter, bei dem ich mich trotzdem gut beraten und sicher aufgehoben fühle? Bei der HUK-Coburg wird Kundenservice groß geschrieben. Nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie Ihre aktuelle Autoversicherung mit unserem Angebot. Wir finden gemeinsam eine gute Lösung und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen