SPD-MdB Hitschler zu Besuch bei evangelischer Pfarrkirche Rinnthal
„Ein stilbildendes Prunkstück, das wir erhalten wollen“

 Gemeinsam Fördermittel nach Rinnthal geholt. Pfarrer Thorsten Grasse (links) vor der Säulenhalle der evangelischen Pfarrkirche Rinnthal im Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler.
  • Gemeinsam Fördermittel nach Rinnthal geholt. Pfarrer Thorsten Grasse (links) vor der Säulenhalle der evangelischen Pfarrkirche Rinnthal im Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler.
  • Foto: MdB Hitschler
  • hochgeladen von Günter Hirschmann

Annweiler/Rinnthal. „Hier sind die 94.000 Euro vom Bund für die Sanierung sehr gut aufgehoben“, fasste der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) seinen Besuch der Protestantischen Pfarrkirche am vergangenen Freitag in Rinnthal zusammen.

Das Geld aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm war durch den Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages im Mai freigegeben worden. Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde hatte sich Hitschler in Berlin für den Förderantrag zur Sanierung eingesetzt. Er nahm dazu Kontakt zu seinen Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss auf, um auf die notwendige Sanierung der Rinnthaler Kirche aufmerksam zu machen. Die Finanzspritze des Bundes trägt dazu bei, dass der inzwischen arg heruntergekommene Kirchenbau wieder seinen ursprünglichen Zustand erhält.

„Dass wir mit unserem gemeinsamem Einsatz in Berlin erfolgreichen waren, freut mich sehr“, so Hitschler, der vor Ort von Pfarrer Thorsten Grasse in Empfang genommen wurde. Dieses kunsthistorisch stilbildende Prunkstück solle unsere Region auch in Zukunft in voller Pracht bereichern, meinten Hitschler und Pfarrer Grasse unisono.

„Damit wir die Bausubstanz unserer Kirche bewahren können, lohnt jede Anstrengung“, so Pfarrer Grasse. Daher habe sich die Kirchengemeinde über die Unterstützung durch Hitschler sehr gefreut. Zusammen wolle man jetzt dafür Sorge tragen, dass die freigegebenen Fördermittel möglichst schnell nach Rinnthal fließen.

„Wir bleiben dran“, zeigten sich Hitschler und Pfarrer Grasse einig. |hi

Autor:

Günter Hirschmann aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen