Benjamin Burckschat führt Annweiler Liste an
CDU mit 50 Prozent Frauen für den Stadtrat

Von links: Carmen Winter, Benjamin Burckschat, Gustav Kühner, Romy Schwarz, Karl-Heinz Busch, Julia Paulig, Frank Thomas, Karin Tilgner, Martin Thomas, Michaela Burckschat.
  • Von links: Carmen Winter, Benjamin Burckschat, Gustav Kühner, Romy Schwarz, Karl-Heinz Busch, Julia Paulig, Frank Thomas, Karin Tilgner, Martin Thomas, Michaela Burckschat.
  • Foto: Hirschmann
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Annweiler. Auf einer öffentlichen Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands Annweiler, am letzten Dienstag im Landgasthof Gräfenhausen, ist als neuer Vorsitzender Benjamin Burckschat (30) einstimmig gewählt worden.
Burckschat übernimmt damit das Vorstandsamt von Frank Thomas. Der war im November zurückgetreten, um eine private Initiative zum Rheinland-Pfalz Tag zu starten (der Trifels Kurier berichtete, Ausgabe 19./20.11).

Anschliessend wurde die CDU-Liste für die Kommunalwahl am 26. Mai aufgestellt. Als Versammlungsleiter fungierte Werner Kempf, Waldrohrbach, der zügig und routiniert durch das Wahl-Prozedere führte.

Um den ersten Listenplatz hatten sich Benjamin Burckschat und Romy Schwarz in fairem demokratischen Wettbewerb beworben. Von den Mitgliedern mehrheitlich gewählt wurde Benjamin Burckschat. Romy Schwarz wurde dann einstimmig auf den zweiten Listenplatz gesetzt. Auch die Vorschlagsliste für die weiteren Plätze wurde durchweg einstimmig angenommen.

Insgesamt kandidieren auf der Liste der CDU 13 Persönlichkeiten für den Annweiler Stadtrat. Darunter auf den vorderen Plätzen abwechselnd Männer und Frauen.
Im Annweiler Stadtrat sind bei der Kommunalwahl 22 Sitze zu vergeben. Jeder Wähler hat somit 22 Stimmen. Das Kommunalwahlgesetz in Rheinland-Pfalz lässt „Mehrfachbenennungen“ zu. Das heißt, dass die Mitgliederversammlung Plätze „vorkumulieren“ kann.

Es wurde einstimmig beschlossen, die ersten neun Listenplätze doppelt zu werten und mit folgenden Kandidaten zu besetzen:
1 Benjamin Burckschat, 2 Romy Schwarz, 3 Gustav Kühner, 4 Michaela Burckschat, 5 Martin Thomas (parteilos), 6 Julia Paulig, 7 Carmen Winter (parteilos), 8 Frank Thomas, 9 Julia Weber.
Auf die folgenden Plätzen wurden - ebenfalls jeweils einstimmig – gewählt: 10 Karl-Heinz Busch, 11 Karin Tilgner, 12 David Burckschat, 13 Markus Schneider.

„Unsere Liste enthält viele neue Gesichter und einen hohen Frauenanteil“, freute sich der frisch gebackene Vorstands-Chef, „wir sind motiviert, wollen etwas bewegen, wir werden die Stadt voranbringen“, und weiter: „Wie schon in der Vergangenheit tagen wir grundsätzlich öffentlich, wenn es die Themen zulassen. Das gilt für unsere Mitgliederversammlungen ebenso wie für die Vorstandssitzungen. Wir wollen damit die Beteiligung der Bürger und Bürgerinnen an den kommunalpolitischen Themen forcieren“.
Besonders freue es ihn, dass auch parteiungebundene Persönlichkeiten auf der CDU-Liste für den Stadtrat kandidieren, denn „in der Kommunalpolitik ist Parteizugehörigkeit nicht relevant – oder sollte es zumindest nicht sein. Es zählen nur die gemeinsamen Werte und Ziele“.
Das Wahlprogramm werde jetzt vom Vorstand gemeinsam mit den Listen-Kandidaten erarbeitet und auf einer der nächsten Vorstandssitzungen der Öffentlichkeit vorgestellt. |hi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen